weather-image
19°

Bad Pyrmonts Rat stellt kurzfristig Mittel für Umbau der Pestalozzischule bereit

Nun Kindergarten statt Wohnheim

veröffentlicht am 29.08.2016 um 18:02 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:12 Uhr

270_0900_11526_pn210_3008_4sp_jl_Pestalozzischule_0144.jpg
Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Coppenbrügge-Salzhemmendorf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Damit sind die Pläne des Kreises vom Tisch, in der ehemaligen Förderschule für Kinder mit Lernbehinderungen Wohnraum für bis zu 50 Flüchtlinge einzurichten. Für den Umbau der ehemaligen Schulräume in einen Kindergarten, so der Rat, sollen außerplanmäßig Mittel in Höhe von 115 000 Euro bereit gestellt werden. Außerdem wird die Verwaltung umgehend die möglichen Förderanträge stellen.

Hintergrund der schnellen Maßnahme ist die derzeitige Flüchtlingswelle und die damit verbundenen Zuweisungen für Bad Pyrmont. Damit muss die Stadt vermehrt für Betreuungsplätze in Tageseinrichtungen sorgen. Der Landkreis hatte anhand von Prognosen für seine Städte und Gemeinden einen Kindergartenbedarfsplan überarbeitet . Danach hat Bad Pyrmont allein im laufenden Kindergartenjahr 2016/17 weitere 55 Betreuungsplätze, davon 17 Krippenplätze, vorzuhalten. Dieses entspricht einem weiteren Bedarf an drei Betreuungsräumen, die jetzt in der Pestalozzischule gebaut werden sollen.

Bereits im April des Jahres – nach Aufgabe der Asylheimpläne in der kreiseigenen Immobilie – hatte der Rat der Stadt Bad Pyrmont einen Grundsatzbeschluss über den Erwerb von Schule und Grundstück in Holzhausen getroffen. Insbesondere im Hinblick auf die noch zu erwartenden Flüchtlingsfamilien wollte man so Raum für die Kinder- und fördernde Schulbetreuung vorhalten. Nachdem mit dem Landkreis Hameln-Pyrmont eine Nutzungsvereinbarung über die Schule getroffen werden konnte, kann jetzt kurzfristig mit den Umbauten im Erdgeschoss der Schule in Holzhausen begonnen werden.

Hier sollen neben den drei Gruppenräumen Garderobenräume, ein Ruhe- und ein Sozialraum sowie ein Büro eingerichtet werden. Die größte Umbaumaßnahme stellt die Einrichtung eines Sanitärraumes, der für Krippen- und Kindergartenkinder geeignet ist, dar. Die Gruppen- und Betreuungsräume für die Kindertagesstätte in der ehemaligen Pestalozzischule sollen mit Beginn kommenden Jahres nutzbar sein. Durch eine Glastür wird der Kindergartenbereich von der übrigen Schule abgetrennt, sodass das Obergeschoss auch weiterhin für schulische Zwecke genutzt werden kann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt