weather-image
16°

Urteil zur Straßenreinigung

Nicht nur die Grundstücke vorne zählen

BAD PYRMONT. Die Stadt Bad Pyrmont wird ihre Satzung für die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren überprüfen und ändern müssen, denn nach Auffassung des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts (OVG) ist der Berechnungsmaßstab nicht gerecht und damit rechtswidrig.

veröffentlicht am 01.02.2017 um 16:14 Uhr
aktualisiert am 10.10.2017 um 09:08 Uhr

Ein Kehrwagen rollt durch Bad Pyrmont. Was dafür die Anlieger zahlen müssen, wird in diesem Jahr neu berechnet. Foto: Archiv
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt