weather-image
23°

Soziologe warnt vor falschen Erwartungen

„Neues Wohnen kann die Familie nicht ersetzen“

Bad Pyrmont (rr). Der Soziologe und Stadtplaner Dr. Albrecht Göschel hat sich für innenstadtnahe Wohnprojekte über Generationen hinweg ausgesprochen, wo Jung und Alt barrierefrei, also ohne Barrieren zwischen den Altersstufen, aber auch im architektonischen Sinne leben. „Da muss man den Mut haben, auch einmal Bauruinen zu akzeptieren“, sagte er. Mit dem Vortrag von Dr. Göschel eröffnete die Stadtsparkasse Bad Pyrmont am Mittwochabend im Konzerthaus ihre Projektreihe zum Thema „Barrierefreies Bauen, Wohnen und Leben für alle“.

veröffentlicht am 11.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 02:41 Uhr

Dr. A. Göschel


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt