weather-image
27°
Integrationszentrum des Kreises gibt Mitarbeitern von Kinder- und Jugendeinrichtungen Hilfestellungen

Neue Herausforderungen

Kreis Lippe. Viele Familien, die in Deutschland ein neues Zuhause gefunden haben, sind noch nicht richtig integriert. Gerade im Hinblick auf die Kinder sind hier unter anderem Einrichtungen aus der Kinder- und Jugendarbeit gefragt, aber auch die Fachkräfte stehen bei der Integrationsarbeit oft neuen Herausforderungen gegenüber. Deshalb hat das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Lippe (KI) nun Vertreter lippischer Kindergärten, Kindertagesstätten, Familienzentren und Jugendämter eingeladen, um über aktuelle Angebote zu informieren und gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie die aktuellen gesellschaftlichen Prozesse aktiv mitgestaltet werden können.

veröffentlicht am 06.04.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:35 Uhr

270_008_7855000_pn455_0604_KI_informiert_Gesellschaftl_T.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mehr als 80 Fachkräfte waren der Einladung ins Kreishaus in Detmold gefolgt, um sich auszutauschen. „Wir konnten außerdem direkt von den Mitarbeitern erfahren, wo es im Hinblick auf die Integrationsarbeit noch Probleme gibt und wir ganz konkret noch helfen können“, erklärt Alexandra Steeger, Leiterin des KI. Die Hauptaufgabe des KI sieht sie in der Beratung und Weiterbildung sowie in der Vernetzung, um die Fachkräfte vor allem im Hinblick auf die Integration von Bürgern mit Zuwanderungsgeschichte zu unterstützen. Bei der Veranstaltung wurden aber auch bereits vorhandene Maßnahmen vorgestellt, wie etwa das Programm „Rucksack-KiTa“, das sich an vier- bis sechsjährige Kinder mit Zuwanderungsgeschichte richtet und für eine enge Kooperation zwischen Eltern und KiTas steht. Außerdem soll es die mehrsprachige Erziehung der Kinder fördern und den Eltern den Zugang zur deutschen Sprache erleichtern. „Denn eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Kita ist die optimale Voraussetzung, um schon im frühkindlichen Alter eine gut fundierte Basis für den weiteren Bildungsweg der Kinder zu legen“, betont Margit Monika Hahn, Mitarbeiterin des KI.

Weitere Projekte sind beim KI in Planung, wie zum Beispiel „Griffbereit“ für Kinder zwischen 1 und 3 Jahren sowie die „Rucksack-Schule“ für die Orte, in denen die „Rucksack-KiTa“ bereits läuft. Zusätzlich besteht bereits ein Angebot an praxisbezogenen Schulungen wie beispielsweise das kostenlose „Interkulturelle Kompetenztraining“ des KI. Darüber hinaus gibt es bereits unterstützendes Lernmaterial wie mehrsprachige Bücher: „Im Medienzentrum haben wir eine große Auswahl, aus der KiTas sich das Passende ausleihen können“, erklärt Dagmar Wietheger-Claes, zuständig für die Kindergartenfachberatung beim Kreis Lippe. Nach der Anmeldung im Medienzentrum seien darüber hinaus auch zahlreiche kostenlose Online-Angebote nutzbar. „Besonders freut uns, dass sich viele eine Wiederholung der Veranstaltung wünschten. Das zeigt, wie wichtig und vor allem auch hilfreich eine Vernetzung und der offene Austausch für die tägliche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sind“, freut sich Alexandra Steeger. Für die Zukunft wünschten sich Teilnehmer aus dem Plenum weitere Informationsveranstaltungen beispielsweise zu den Themen Trauma, Flucht oder Kultur. Für weitere Infos zur Arbeit des KI sowie bei Fragen und Anregungen steht Margit Monika Hahn (05231/62-1025; E-Mail: margit.hahn@kreis-lippe.de) zur Verfügung.red

Margit Monika Hahn, Dagmar Wietheger-

Claes und Alexandra Steeger (von links) informieren über aktuelle Angebote der Integrationsarbeit.

Foto: pr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare