weather-image
33°

Neue Brücke soll Verkehr entlasten

Bad Pyrmont (HW). Die Fraktion Bürgersinn/FDP möchte eine neue Brücke über die Emmer bauen - direkt neben der Heemstedet Brücke in westlicher Richtung der Bahnhofsstraße. Nun muss noch die CDU als Gruppenpartner im Pyrmonter Rat überzeugt werden.

veröffentlicht am 12.01.2012 um 15:46 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 06:41 Uhr

Bahnhofsvorplatz
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bad Pyrmont (HW). Die Fraktion Bürgersinn/FDP möchte eine neue Brücke über die Emmer bauen - direkt neben der Heemstedet Brücke in westlicher Richtung der Bahnhofsstraße. Das existierende Bauwerk soll dann zweispurig stadteinwärts führen, der Neubau einspurig stadtauswärts. Im Gegenzug könne dann die unter Denkmalschutz stehende und hochgradig sanierungsbedürftige Bad-Freienwalder-Brücke an der Saline für den Verkehr gesperrt werden und ausschließlich Fußgängern und Radfahrern zur Verfügung stehen.

Dem Politiker-Trio ist klar, dass im Zuge einer Verwirklichung ihres Plans ein weiterer Kreisel oder eine Ampelanlage erforderlich ist. Und zwar im Bereich der Waldecker Straße, da sich ansonsten für den abbiegenden Verkehr insbesondere zu den Stoßzeiten ein langer Rückstau bilden könnte.
Nun muss noch die CDU als Gruppenpartner im Pyrmonter Rat überzeugt werden.

Wie die Fraktion Bürgersinn/FDP auf die Idee der neuen Brücke kommt und warum sie diese als sinnvolle Investition erachtet, lesen Sie in unserer Printausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?