weather-image

Natur erleben: 26000 Euro für Waldlehrpfad

Bad Pyrmont (uk). 20 800 Euro erhält die Stadtforst Bad Pyrmont für die 26000 Euro teure Ergänzung des Waldlehrpfades Holzhausen. Das Geld stammt aus dem vom Niedersächsischen Umweltministerium aufgelegten Programm „Natur erleben“, das das Ziel hat, die Natur für die Menschen zugänglich und erlebbar zu machen.

veröffentlicht am 15.10.2009 um 13:45 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 12:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bad Pyrmont (uk). 20 800 Euro erhält die Stadtforst Bad Pyrmont für die 26000 Euro teure Ergänzung des Waldlehrpfades Holzhausen. Das Geld stammt aus dem vom Niedersächsischen Umweltministerium aufgelegten Programm „Natur erleben“, das das Ziel hat, die Natur für die Menschen zugänglich und erlebbar zu machen.
 13000 Euro der Summe kommen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), 7800 Euro steuert das Land bei und den Rest übernimmt die Stadtforst, an der auch die Niedersächsischen Landesforsten beteiligt sind. Geplant ist bis spätestens Ende dieses Jahres, den vorhandenen Waldweg mit Informationstafeln und Schaubildern zu ergänzen und zu erneuern. Das Vorhaben sei nachträglich von der Warteliste bewilligt worden, teilte Umweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP) gestern in Hannover mit.
 Im Landkreis Hameln-Pyrmont ist es das einzige Projekt, das einen Zuschuss aus dem Programm „Natur erleben“ erhält. Insgesamt werden im Land Niedersachsen laut Sander in diesem Jahr 34 Projekte mit rund 3,1 Millionen Euro gefördert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt