weather-image
22°
400 Lügder und Bad Pyrmonter feiern ihr erstes gemeinsames Schwimmbadfest

Nasser Spaß über die Grenze hinweg

Lügde. Mit dem ersten „Familienfest ohne Grenzen“ feierten die Bad Pyrmonter und Lügder gemeinsam ihre Schwimmbäder. Auf die Idee ist der Prokurist der Bad Pyrmonter Stadtwerke, Jens Kaufhold, gekommen. „Als ich vor rund sieben Jahren nach Bad Pyrmont gekommen bin, habe ich festgestellt, dass es zwischen Lügde und Bad Pyrmont offensichtlich traditionell gewachsene und erhaltene Animositäten gibt.“ Auch wenn diese über die Jahre schon weiter abgebaut wurden, glaubte Kaufmann, dass ein gemeinsames Fest über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus die Bürger weiter zusammenbringen werde.

veröffentlicht am 17.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 02:21 Uhr

270_008_6416881_pn309_1706.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und so sponserten die Stadtwerke gemeinsam mit der Bad Pyrmonter Stadtsparkasse das Fest. Jan Schmale übernahm mit seinem Discoteam die Moderation eines amüsanten Wettbewerbs, bei dem sechs Mannschaften aus beiden Städten gegeneinander antraten, um sich in eigenwilligen Disziplinen zu messen. Es galt in einer Plastikkugel hamstergleich über das Wasser zu rollen, mit Softspeeren, die eher an Cruise Missiles erinnerten, ein viel zu kleines Loch zu treffen oder durch einen Schlauchtunnel zu robben. Die Teams watschelten rückwärts mit Flossen an den Füßen und spritzten Zielscheiben um.

Und wer lieber selbst aktiv wurde, konnte auf großen und riesigen Luftungetümen herumturnen, die auf dem Wasser schwammen, Sackhüpfen oder auf Stelzen umherschreiten.

Gut 400 Besucher, so schätzte Bernd Krüger vom Aktionskreis Lügder Freibad (ALF), waren zu dem Spektakel gekommen. „Angesichts des Wetters ist das ein durchaus zufriedenstellendes Ergebnis“., stellte er fest. Und die Besucher wurden reichlich belohnt. Nicht nur, dass die Sonne immer mehr an Kraft gewann, die Wettkämpfer legten sich auch richtig ins Zeug und boten so ganz großes Kino. Zum Schluss führte das Team der Lügder Feuerwehr deutlich, aber nicht uneinholbar. Denn am 8. September kommt es zur Rückrunde in der Pyrmonter Welle. Und erst nach diesem zweiten Wettkampftag wird der Sieger gekürt auch wenn jetzt schon feststeht: Gewonnen hat das „Wir“ im Emmertal.

270_008_6416920_pn310_1706.jpg
  • Ab in den Sack und ins Ziel gehüpft: Ein traditioneller Spaß in modernem Gewand. yt


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare