weather-image

Lippert: Platz ist bespielbar

Nach Chaosfahrt auf dem Hagen: Am Sonntag wird gespielt

HAGEN. Mit Unterstützung des städtischen Bauhofes haben es Mitglieder von Germania Hagen in den vergangenen beiden Tagen geschafft, den von zwei Autos verwüsteten Fußballplatz so weit herzurichten, dass an diesem Sonntag wie geplant das Spiel gegen Preussen Hameln dort stattfinden kann.

veröffentlicht am 02.11.2018 um 16:15 Uhr
aktualisiert am 02.11.2018 um 18:50 Uhr

Auch Mitarbeiter des städtischen Bauhofes waren am Freitag auf dem Sportplatz in Hagen im Einsatz. Links Fußballobmann Robert Lippert. Foto: yt
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite

Auch das letzte Spiel vor der Winterpause am 11. November gegen Lauenstein soll dort ausgetragen werden. Die Reserve wird dagegen vorerst auf den B-Platz ausweichen. „Die Reifenspuren sieht man natürlich noch, aber wir haben sie so weit glätten können, dass ich mir ganz sicher bin, dass der Platz bespielbar ist“, teilte Fußballobmann Robert Lippert nach dem Abschluss der Arbeiten am Freitagnachmittag mit. „Wir haben schon auf schlechteren Plätzen gespielt.“ Damit getan ist es aber noch nicht. Laut Lippert wird später eine etwas größere Aktion notwendig.

Die Polizei geht derweil einer Spur nach, die zu einem Tatverdächtigen führen könnte. Das Ergebnis ist offen. Der Vereinsvorstand hat unabhängig davon entschieden, eine Belohnung für Hinweise auszusetzen, die zur Ergreifung des oder der Täter führen, ohne eine Summe zu nennen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt