weather-image
15°
Mährischen Philharmonie Olmütz spielt am Donnerstag Igor Strawinskys „Geschichte vom Soldaten“

Musiktheater bricht mit dem einst gängigen Bombast

Bad Pyrmont (red). Am Donnerstag, 29. Oktober, beginnt um 19.30 Uhr das 7. Sinfoniekonzert im Konzerthaus Bad Pyrmont.

veröffentlicht am 26.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 11:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf dem Programm steht diesmal Igor Strawinskys „Geschichte vom Soldaten“. Dieses Werk stellte zu seiner Entstehungszeit ein Novum dar, einen Bruch mit dem bis dato gängigen Bombast im Musiktheater. Strawinsky wendet sich konsequent der „Ästhetik der Einfachheit zu“, die er und mit ihm viele Künstler der Jahrhundertwende forderten.

Die Geschichte basiert auf einem russischen Volksmärchen: Ein junger Soldat ist auf dem Weg von der Front nach Hause. Da begegnet ihm ein Mann, der mit ihm seine Geige gegen ein Zauberbuch eintauscht, mit dessen Hilfe der Soldat zu viel Geld kommt. Zu spät erkennt er, dass er einen Pakt mit dem Teufel geschlossen hat. Der Jahrmarkt, seine Atmosphäre, Gerüche und Geräusche standen Pate für die Musik und Erzählweise. Dabei bilden sieben Instrumentalisten, alle Mitglieder der Mährischen Philharmonie Olmütz, ein ausgewogenes Orchester, das aus Violine, Kontrabass, Klarinette, Fagott, Trompete, Posaune und Schlagzeug besteht.

Der Text zum Musikstück wird gesprochen von Patrick Rohbeck, die Leitung des Abends liegt in den Händen von Volker Schmidt-Gertenbach. Ermöglicht wird dieses Konzert durch die Unterstützung der VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie der Volksbank Hameln-Stadthagen.

Karten ab 16 Euro gibt es im Vorverkauf unter 05281/ 151543.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt