weather-image
13°

Musikpavillon des Gymnasiums wird zur Aula

Bad Pyrmont (uk). Das Konjunkturpaket II macht‘s möglich: Für rund eine halbe Million Euro will die Stadt den Musikpavillon des Humboldt-Gymnasiums sanieren und gleichzeitig so erweitern, dass das Gebäude auch als Aula genutzt werden kann.
 

veröffentlicht am 22.05.2009 um 15:14 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 05:21 Uhr

Musikpavillon
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bad Pyrmont (uk). Das Konjunkturpaket II macht‘s möglich: Für rund eine halbe Million Euro will die Stadt den Musikpavillon des Humboldt-Gymnasiums sanieren und gleichzeitig so erweitern, dass das Gebäude auch als Aula genutzt werden kann.
 Die Bühne und der Zuschauerbereich sind zu klein, die Technik ist veraltet und zur Krönung ist es an heißen Sommertagen in dem Pavillon nur schwer auszuhalten. Der Architekt Florian Brandstetter stellte dem Bauausschuss jetzt eine Planung vor, die das jetzige Gebäude gründlich verändert. Der Schwerpunkt liegt zwar auf der energetischen Sanierung, doch gleichzeitig wird die Grundfläche um 200 Quadratmeter erweitert, sodass schließlich bis zu 195 Sitzplätze im Zuschauerbereich entstehen können. Der Pavillon bekommt eine Akustikdecke und auch die Medientechnik wird erneuert. Optisch will Brandstetter das Gebäude mit einer Holzverkleidung außen und einer Glasöffnung gen Osten aufpeppen. Zu dem kleinen Japan-Garten hin wird es zudem einen Ausgang geben.
 Die Stadt hatte das Büro auch beauftragt, eine Sanierung mit Erweiterung im Zuschauerbereich und dem Bau eines Vorraumes mit Garderobe zu berechnen. Doch dafür reicht das Geld nicht.
 „Wir sind dringend auf eine eigene Aula angewiesen“, macht Schulleiterin Claudia Hermann angesichts steigender Schülerzahlen deutlich. „Die Mensa als Aula steht uns nämlich erst ab 16 Uhr zur Verfügung.“ Immerhin werden die einzelnen Jahrgangsstufen, gemessen an den jetzigen Mittelstufen mit 100 bis 150 Schülern, auf mindestens 100 Schüler in den kommenden Oberstufen geschätzt.
 Die Sanierung des Musikpavillons muss sich die Stadt allerdings noch von der Schulbehörde genehmigen lassen. „Gleich danach können wir loslegen“, so Kämmerer Eberhard Weber. Der Antrag muss der Behörde bis zum 30. Juni vorgelegt werden, die Bauzeit für die Arbeiten soll etwa sechs Monate betragen.

Musikpavillon


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt