weather-image
22°
Polizei kontrolliert zu Saisonbeginn am Köterberg

Motorräder im Sekundentakt

LÜGDE/BAD PYRMONT. Das erste sonnig-warme Wochenende hat schon viele Motorradfahrer auf die Piste gelockt. In Scharen strömten sie zum Köterberg – sehr zum Leidwesen der Bewohner der Orte Niese und Köterberg, durch die sich die Zweirad-Kolonnen bewegten.

veröffentlicht am 17.04.2018 um 18:48 Uhr

Egal wie martialisch die Motorradfahrer auf ihren Bikes aussehen, eine Knautschzone fehlt völlig. Foto: yt
Avatar2

Autor

Carlhermann Schmitt Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und deren Problem sind nicht die illegalen Auspuffanlagen, mit denen manche Räder ausgerüstet sind, um den Sound der Motoren zu optimieren, sondern die schiere Menge der Maschinen, die im Sekundenabstand durch den Ort brausen. Zuerst nach oben und dann nochmals nach unten. Dennoch achtete die Polizei hier schon am ersten sommerlichen Sonntag darauf, dass die Fahrer nicht über die Stränge schlagen.

„Die überwiegende Zahl der Fahrer hat sich auch angemessen verhalten, nur einige wenige meinten, es gleich wieder übertreiben zu müssen.“ Und damit sprach Hauptkommissar Peter Koch nicht einmal diejenigen an, die einen 15-Euro-Strafzettel erhielten. „Es gab auch Anzeigen, die Fahrverbote nach sich ziehen.“ Allerdings sind auch manche Autofahrer in die Falle getappt. Die Polizei achtete mit mehreren Stationen aber nicht nur auf korrekte Geschwindigkeit. Ein Kollege war mit dem Motorrad unterwegs, um auch ansonsten auf angemessenes Fahrverhalten zu achten, und auch um Präsenz zu zeigen.

Und auch in Bad Pyrmont war schon zu erkennen, dass die Motorrad-Saison eröffnet ist. Während viele Eisdielengäste schon in leichter Sommerbekleidung die warmen Sonnenstrahlen genossen, saßen dazwischen auch wieder Besucher in schwerster Ledermontur, deren Jacken lässig über die Rückenlehnen der Stühle hingen. Und nach der Erfrischung ging es dann zum Hagener Berg, um in den Serpentinen rund um die Schaukurve dem Asphalt in Schräglage richtig nahe zu kommen.

Die Polizei hat ein wachsames Auge aufs Tempo. Foto: yt
  • Die Polizei hat ein wachsames Auge aufs Tempo. Foto: yt
Schräglagen sind die Würze des Bikerlebens. Foto: yt
  • Schräglagen sind die Würze des Bikerlebens. Foto: yt

Das nächste Wochenende wird auch wieder viele Motorrad-Fahrer auf die Piste locken. Und so hoffen wieder alle auf Rücksicht und Umsicht aller Beteiligten. Die Biker sind immer noch die Schwächsten und Gefährdetsten im motorisierten Straßenverkehr. Da nützen auch die über 200 PS, die eine Honda RC oder Kawasaki Ninja über den Asphalt katapultieren, wenig. Denn egal wie martialisch die Motorradfahrer auf ihren Superbikes aussehen, egal wie gepanzert ihre Rüstungen sind – eine Knautschzone fehlt eben völlig.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare