weather-image
16°

Mittlere Straße: Einbahn statt Ampel

Lügde (jl). So mancher, der trotz Tunnel-Freigabe jetzt aus Richtung Bad Pyrmont durch die Stadt fahren will, reibt sich beim ersten Mal verwundert die Augen. Denn die Mittlere Straße ist seit Montag großteils Einbahnstraße. Und sie soll es für zwei bis drei Wochen bleiben.

veröffentlicht am 12.10.2010 um 19:29 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 01:21 Uhr

Mittlere Straße
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.


 Hinter der Einmündung Mühlenstraße geht’s nicht mehr weiter, nur der aus Richtung Höxterstraße kommende Verkehr kann rollen. „Das hat die Landesbehörde ,Straßen. NRW’ in Abstimmung mit uns veranlasst“, sagte Bürgermeister Heinz Reker am Dienstag auf Anfrage. „Wenn in der Höxterstraße die Ampel stehengeblieben wäre, hätten sich die Autos bis in den Südkreisel gestaut – und dann hätte uns die Umgehung gar nichts genutzt“, so der Verwaltungschef weiter.

 Warum die Lügder nicht vorgewarnt wurden, wusste Reker nicht zu sagen. Mag sein, dass sich in Sachen Presseinformation die eine Behörde auf die andere verließ – zumal im Vorfeld der Tunnel-Freigabe bekanntlich alle Beteiligten mehr als genug um die Ohren hatten.
 Unterdes lösten am Dienstag am künftigen Mittel-Kreisel die Telekom-Männer mittags die Straßenbauer ab. Sie mussten ein Glasfaserkabel flicken, das der Bagger bei Erdarbeiten gekappt hatte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?