weather-image

Beim Neujahrsempfang der SPD steht der Brandschutzbedarfsplan im Fokus

„Miteinander reden ist der Lügder Weg“

LÜGDE. Man muss mehr tun, als man tun muss. Das hat die Stadt Lügde auch in den vergangenen Jahren bewiesen, als sie deutlich mehr Geld für ihre Freiwillige Feuerwehr ausgab, als es die Richtlinien forderten. „Deshalb können wir der Neuauflage des Brandschutzbedarfsplans gelassen entgegensehen“, erklärte der Lügder Co-Fraktionsvorsitzende der SPD, Torben Blome, der gemeinsam mit seinem Kollegen Jörg Eickmann zum Neujahrsempfang geladen hatte.

veröffentlicht am 12.01.2020 um 17:39 Uhr
aktualisiert am 12.01.2020 um 21:10 Uhr

Die Co-Fraktionsvorsitzenden der SPD, Torben Blome (links) und Jörg Eickmann (2. v. re.) stoßen mit dem Landtagsabgeordneten Jürgen Berghahn (rechts) und dem designierten Stadtbrandmeister Michael Schoppmeier (2. v. li.) auf das neue Jahr an. Foto: y
Avatar2

Autor

Carlhermann Schmitt Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt