weather-image
12°
13. Hagener Mofarennen findet an neuem Rennparcours am Rand der Straße „Eikermanns Torweg“ statt

Mit Vollgas auf die Piste

HAGEN. Aufgehoben ist nicht aufgeschoben: Statt wie in den vergangenen Jahren startet das 13. Hagener Mofarennen in diesem Jahr nicht nur erst Ende August, sondern vor allem auch auf einem neuen Platz, der etwas weiter entfernt vom Ort liegt.
Die letzten Jahren waren für den veranstaltenden Motorradclub und einige Nachbarn des Spaßrennens nicht ganz stressfrei.

veröffentlicht am 16.08.2018 um 16:14 Uhr

Die 50-Kubikzentimeter-Motörchen sind nicht zu unterschätzen. foto: rr/archiv
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es gab Beschwerden über laute Mofas am Nachmittag und ruhestörenden Lärm am Abend bei der Afterrun-Party (wir berichteten). Erst ein Schlichtungsverfahren musste her, um die Interessen beider Seiten unter einen Hut zu bringen und die Nachbarn zu besänftigen. „Wir haben uns auf einige Auflagen geeinigt, damit die Veranstaltung störungsfrei stattfinden kann“, sagt Uwe Brechbühler vom Vorstand des Clubs. Vor allem wurde ein neuer Platz für den Rennparcours gesucht und am Rand der Straße „Eikermanns Torweg“ gefunden. „Der liegt etwas entfernt Richtung Eschenbruch“, so Brechbühler. Parkmöglichkeiten für Autos gebe es auf dem Schützenplatz.

Außerdem dürfen die Mofas nicht lauter als 95 Dezibel sein. Das wird bei einer Fahrzeugabnahme überprüft. Deren 50-Kubikzentimeter-Motörchen nicht zu unterschätzen. Sie sind in der Lage, die leichten Flitzer auf über Tempo 100 zu beschleunigen. Auf dem Parcours geht es normalerweise mit Tempo 80 zur Sache. „Und natürlich gilt am Abend für die Party auch die Nachtruhe ab 22 Uhr“, versichert der MC-Vertreter. Dann wird die vierköpfige Pyrmonter Band „Array“ um Björn Bruns ihre Verstärker ein wenige herunterregeln müssen.

„Durch den neuen Termin haben wir etwas weniger Anmeldungen als im letzten Jahr. Leider kann auch die Vorjahressiegerin nicht antreten, weil sie sich schon für ein anderes Rennen entschieden hatte“, berichtet Brechbühler. Bislang wollen 20 Teams ihrer Mofas auf dem Hagen an den Start schicken. Meldungen sind aber noch bis zum Renntag möglich.

Die Teams werden am Freitag, 31. August, ab 14 Uhr erwartet, um 17 Uhr beginnt die Fahrzeugabnahme. Das Renngeschehen beginnt am Samstag, 1. September, um 11 Uhr mit dem freien Training, das bis 13 Uhr dauern soll. Der Startschuss fällt um 15 Uhr, Schluss ist um 19 Uhr. Eine halbe Stunde später gibt es die Siegerehrung, gefolgt von der Live-Musik von Array.

Informationen unter www.motorradclub-hagen.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt