weather-image
15°
Fahnder nehmen mutmaßlichen Serieneinbrecher fest

Mit Schachtdeckeln Scheibe zertrümmert

Bad Pyrmont. Fahnder der Polizei Bad Pyrmont haben am frühen Freitagmorgen kurz nach 2 Uhr einen 31-Jährigen ohne festen Wohnsitz vorläufig festgenommen. Der im Kreis Lippe geborene Deutsche soll Mitglied einer Diebesbande sein, die in mehreren Bundesländern aktiv ist. Die Ermittler halten den Mann für einen Seriendieb. Ihm und seinen Komplizen werden Einbrüche in Nordrhein-Westfalen und in Niedersachsen zur Last gelegt. Ein Mittäter des auf frischer Tat Geschnappten konnte in der Dunkelheit entkommen.

veröffentlicht am 20.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:36 Uhr

270_008_7835803_pn101_2002.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es ist dem Hinweis eines Bürgers zu verdanken, dass der mutmaßliche Serieneinbrecher gefasst werden konnte. Der Augenzeuge hatte gegen 1.50 Uhr zwei dunkle Gestalten gesehen, die sich am Zaun eines Unternehmens an der Straße „Am Königsbrink“ duckten und sich dort versteckten. Als kurz darauf eine Streife eintraf, war das Duo jedoch verschwunden. Eine Fahndung wurde ausgelöst. 15 Minuten später entdeckten Polizisten die Gesuchten auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes „An der Schwage“. Die Männer ergriffen sofort die Flucht. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Nach etwa 100 Metern gelang es ihnen, einen Verdächtigen zu ergreifen. Der Mann soll heftigen Widerstand geleistet haben. In diesem Moment sei bei der Polizei ein Einbruchalarm aus einem Kiosk im E-Center aufgelaufen, erzählt der Erste Kriminalhauptkommissar Udo Nacke.

Den Notruf hatte Holger Feltin (46), Alarmfahrer der Hamelner Firma „Zentral Sicherheitsservice“, abgesetzt, nachdem ein Infrarotmelder einen Einbruch in einem Tabak-Laden, der sich im E-Center befindet, angezeigt hatte. Der Festgenommene habe eine große Reisetasche dabeigehabt, in der sich eine Vielzahl von Packungen und Stangen Zigaretten befanden, berichtet Kommissariatsleiter Nacke. Auch Einbruchwerkzeug, Handschuhe und eine Sturmhaube sollen bei dem Mann gefunden worden sein. Ermittlungen hätten ergeben, dass der 31-Jährige gemeinsam mit mindestens einem weiteren Mittäter die Glasscheibe der Kiosk-Tür zertrümmert hat – als Tatwerkzeuge dienten zwei schwere Schachtabdeckungen aus Beton und Metall. Obwohl die Alarmanlage lief, stopften die Einbrecher Zigaretten in die Tasche.

In Nordrhein-Westfalen soll die Bande schon mehrfach zugeschlagen haben. Die Polizei in Bad Pyrmont arbeitet eng mit ihren Kollegen in Detmold zusammen. „Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass die Tätergruppe am 22. Januar in einen Einkaufsmarkt, am 26. Januar in eine Tankstelle und am 2. Februar in einen Verbrauchermarkt in Horn-Bad Meinberg eingestiegen seien soll“, sagte Nacke. Der Modus Operandi sei der gleiche. „Bei allen Einbrüchen haben die Diebe Fensterscheiben eingeworfen und jeweils Zigaretten entwendet.“ Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Die Beamten gehen davon aus, dass die Bande noch für weitere Einbrüche infrage kommt.

Der Wohnungslose soll heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft Hannover hat beim Amtsgericht Hameln Hauptverhandlungshaft und ein beschleunigtes Verfahren gegen ihn beantragt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt