weather-image
15°
Verkehrssicherheitswoche startet

Mit Rauschteppich und Gurtschlitten

BAD PYRMONT. Das Polizeikommissariat an der Bahnhofstraße richtet ab Montag, 12. Juni, eine Verkehrssicherheitswoche mit ausgesuchten Präventionsmaßnahmen aus. Die Kreisverkehrswacht ist mit einem Rauschteppich und einem Gurtschlitten dabei. Selbst mit einem bereitgestellten Bus wird trainiert.

veröffentlicht am 09.06.2017 um 14:31 Uhr

Um Pedelecs und die Registrierung von Fahrrädern geht es mit Polizeioberkommissarin Simone Kalmbach am Montag auf dem Brunnenplatz. Foto: ti
Avatar2

Autor

Klaus Titze Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BAD PYRMONT. Den Pyrmonter Schulen steht es ins Curriculum geschrieben, die Verkehrswacht und andere verkehrliche Interessenvertretungen richten ihren Fokus darauf, der Seniorenbeirat thematisiert es immer aufs Neue und bei der Polizei gehört es ins wiederkehrende Präventionsprogramm: Mobilität und Verkehrssicherheit.

Und so wollen sich die Mitarbeiter des Polizeikommissariats an der Bahnhofstraße in einer gesonderten Verkehrssicherheitswoche mit ausgesuchten Präventionsmaßnahmen den Zielgruppen zuwenden. Dazu gehören speziell in der Woche vom 12. bis 15. Juni Schüler der 4. Klassen und des 8. Jahrgangs der Pyrmonter Schulen sowie Senioren, an die sich Präventionsveranstaltungen richten.

„Wir arbeiten in dieser Woche Hand in Hand mit der Kreisverkehrswacht und der Verkehrsgesellschaft Hameln-Pyrmont zusammen und können so besonders spannende Versuche anbieten“, verkündet Polizeioberkommissarin Simone Kalmbach von der Pyrmonter Polizeidienststelle. „So können am Mittwoch, 14. und Donnerstag, 15. Juni, vormittags auf dem Parkplatz des Tierparks Schüler sämtlicher 8. Klassen einen von der Kreisverkehrswacht zur Verfügung gestellten Zweiradsimulator ausprobieren. Für künftige Mofa-Nutzer bestimmt eine tolle Erfahrung“, ergänzt die Polizistin.

Zudem breite die Kreisverkehrswacht einen Rauschteppich aus und auf einem Gurtschlitten kann man erfahren, wie stark Kräfte bei einer Vollbremsung auf den Körper wirken. Selbst mit einem von den Verkehrsbetrieben Hameln bereitgestellten Bus wird trainiert. Dabei gehe es um den „toten Winkel“, das Verhalten im Bus bis hin zu Sachbeschädigungen oder Kritzeleien. Auf einem Dreiradparcour mit Hindernissen können die jungen Leute testen, wie es sich fährt, wenn man gleichzeitig etwas ins Handy eintippt.

Der Dienstag davor widmet sich den 4.-Klässlern, denn dann gehe es wieder um die alljährliche Fahrradprüfung rund um den Marktplatz, stellt Kalmbach das weitere Programm vor. Der Start der Verkehrssicherheitswoche am Montag hingegen hat das ältere Publikum als Zielgruppe, denn an diesem Tag können sich Interessierte von 10.30 bis 17 Uhr auf dem Brunnenplatz Informationen zu der Nutzung elektrisch betriebener Fahrräder geben lassen, Pedelecs ausprobieren oder ihre eigenen Fahrräder in einer extra von der Polizei geführten Datei registrieren lassen für den Fall, dass sie doch einmal abhanden kommen und man seine Unterlagen nicht wiederfindet. „Wer sein Fahrrad registrieren lassen möchte, sollte einen Ausweis vorzeigen können“, lautet Kalmbachs Tipp.

„Selbstverständlich stehen wir auf dem Brunnenplatz auch für alle anderen Fragen zur Verfügung“, versichert die Oberkommissarin. Die Sicherheitswoche, in die am Dienstag Schwerpunktkontrollen ihrer Streifenkollegen eingeplant sind, endet Donnerstag mit Vertretern des Ordnungsamtes, wenn man sich nachmittags die Fußgängerzone vornimmt und diejenigen zur Rede stellt, die sich auf Rädern nicht korrekt verhalten. „Ich wünsche mir, dass es nicht nur für uns Polizisten eine spannende und informative Woche wird“, freut sich Kalmbach auf die geplanten Aktionen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt