weather-image
16°
Neuer Chef fürs Bethanien

„Mit ganzem Herzen“ der Pflege widmen

BAD PYRMONT. Seit zwei Monaten pendelt Alexander Dettmann regelmäßig von Berlin nach Bad Pyrmont. Denn seither gehört die Geschäftsführung des hiesigen Bethanien-Altenheims zu seinen Aufgaben.Jetzt hat er sich vorgestellt.

veröffentlicht am 12.12.2017 um 22:45 Uhr

Alexander Dettmann (45) ist neuer Bethanien-Geschäftsführer. Als Prokurist unterstützt ihn Tim Redeker (31). Foto: jl
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dettmann ist 45 Jahre alt, hat mal Automechaniker gelernt und später, nach dem Zivildienst als Rettungssanitäter beim Roten Kreuz, Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Betriebsorganisation und Maschinenbau studiert. Seit 1998 arbeitet Alexander Dettmann im Pflegemanagement. Er ist einer von zwei Geschäftsführern der „Agaplesion Bethanien Diakonie gGmbH“ in Berlin. In dieser Funktion verantwortet er die Arbeit in deutschlandweit knapp 30 Pflegeeinrichtungen, von der Vollzeitpflege bis zur ambulanten Pflege.

Die Leitungsfunktion des Pyrmonter Altenheims übernimmt Dettmann von Alfred Karl Walter. Der bisherige Geschäftsführer des ebenfalls zum Agaplesion-Konzern gehörenden Bathildiskrankenhauses wechselt nach Kassel (wir berichteten). „Ein Heim nebenbei mitzumachen, ist heute fast nicht mehr möglich“, erklärt der Neue, der neben der Pyrmonter Einrichtung nun auch die drei weiteren niedersächsischen Bethesda-Angebote in Holzminden, Bodenwerder und Rotenburg managt. „Die Aufgaben werden immer komplexer.“ Er stehe mehr im Thema Pflege als die Krankenhauskollegen und könne sich dem Thema mit ganzem Herzen widmen.

Von der Kurstadt aus – dem derzeitigen „Mittelpunkt unserer Aktivitäten in Norddeutschland“ – wolle er als für die „Gesamtregion Nord“ Verantwortlicher diese Standorte organisatorisch zusammenführen. „Wir werden hier eine Mini-Niederlassung Niedersachsen einrichten.“ Sein Ziel sei es, alle Einrichtungen auf einem qualitativ guten Level zu entwickeln“. Der Anspruch dabei: die soziale Komponente mit den betriebswirtschaftlichen Erfordernissen in Einklang zu bringen – nach modernen Pflegestandards und ausgerichtet an den Bedürfnissen der Bewohner.

In seinem neuen Job muss Dettmann pendeln: jeweils zwei Tage pro Woche Berlin und Bad Pyrmont sowie ein Tag in der Konzernzentrale in Frankfurt. Seine Frau, die drei Hunde sowie drei Pferde sieht er nun etwas seltener.

Unterstützt wird Dettmann von Tim Redeker. Der 31-Jährige, der bisher Assistent des Konzern-Finanzvorstands in Frankfurt war, kümmert sich als Prokurist ums Kaufmännische. Die Heimleitung in Bad Pyrmont liegt weiter in Händen von Herbert Grondmann.

Was die Kurstadt dem neuen Geschäftsführer zufolge zu einem wichtigen Standort macht, ist das Bathildiskrankenhaus. Aufgrund der „guten Versorgungskette“ könne die Überleitung ins Bethanien leichter organisiert werden.

Derzeit sind alle 125 Heimplätze belegt. Der Umbau eines Teils des Hospizes im Friedensthal in Löwensen geht indes langsamer voran als erhofft. Sollte die Einrichtung mit 62 zusätzlichen vollstationären Pflegeplätzen dort ursprünglich noch in diesem Jahr eröffnet werden, so baut man jetzt auf 2018.

Und was ändert sich nun im Bethanien? Für die Mitarbeitenden „nicht so ganz viel“, sagt Dettmann. In Nuancen werde es sicherlich Veränderungen geben, „aber keine fundamentalen“, erklärte er jetzt bei einer Pressekonferenz. Einen Grund, etwas an der Pflege zu ändern, sieht er indes nicht. Die baulichen Probleme im Haus – es tropfte durchs undichte Dach (wir berichteten) – seien nunmehr gelöst.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt