weather-image
15°

Ministerin: Qualität nicht an Staatszugehörigkeit festmachen

Bad Pyrmont (uk). Während in der CDU und CSU eine Diskussion über einen begrenzten Zuzug von Ausländern nach Deutschland entstanden ist, will sich Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan (CDU) für eine einheitliche Regelung der Berufsankennung von medizinischem Personal einsetzen, das aus Ländern kommt, die nicht der Europäischen Union angehören. Das sagte die Politikerin am Freitag bei einem Besuch im Bathildiskrankenhaus zu.

veröffentlicht am 15.10.2010 um 13:33 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 01:21 Uhr

Özkan


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt