weather-image
Der Paritätische versorgt ältere Menschen mit kostenloser, wichtiger Flüssigkeit

Mineralwasser als Geschenk

BAD PYRMONT. So schön dieser Sommer auch ist, vielen Senioren macht er schwer zu schaffen. Auch weil viele viel zu wenig trinken. Deshalb bietet der Paritätische in Bad Pyrmont jetzt einen ganz besonderen Service an: Er schenkt den älteren Menschen Mineralwasser. Gestern wurde in die Sozialstation an der Schlossstraße eine Palette von 600 Flaschen à 1,5 Liter geliefert.

veröffentlicht am 10.08.2018 um 15:03 Uhr
aktualisiert am 10.08.2018 um 19:00 Uhr

Der Paritätische in Bad Pyrmont mit (v. li.) Ute Reker, Pflegedienstleiterin Marlen Kluge und Marie Langkopf spendiert Senioren 900 Liter Mineralwasser. Foto: HEK
Avatar2

Autor

Henner-E. Kerl Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wie wichtig es ist, gerade im Alter genug zu trinken“, so Pflegedienstleiterin Marlen Kluge, „erklären wir unseren Besuchern und Patienten immer wieder.“ Denn Flüssigkeitsmangel könne zu schweren Gesundheitsschäden führen. Besonders bei Senioren bestehe die Gefahr der Austrocknung, der sogenannten Dehydratation. Und: Wer zu wenig trinkt, kann weniger leisten, Haut und Schleimhäute trocknen aus, Verstopfungen und Infektionen der Harnwege werden begünstigt und die Wirkung von Medikamenten kann nachlassen.

So empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) gesunden Senioren eine tägliche Flüssigkeitszufuhr von mindestens 2,25 Litern. Davon sollten 1,5 Liter über Getränke, die restliche Menge über das Essen (Gemüse, Salate, Obst, Milchprodukte usw.) aufgenommen werden. Das Problem aber bei vielen älteren Menschen: Sie merken nicht, wenn ihr Körper Wasser benötigt. „Deshalb müsse man ihnen stets wieder raten, zu trinken, auch wenn sie keinen Durst haben.“

Doch nicht nur, weiß Marlen Kluge, fehlender Durst sorgt für ein ungesundes Trinkverhalten: „Angst vor nächtlichen Toilettengängen, Inkontinenz oder Prostataleiden können wichtige Trinkhemmnisse sein“, erklärt die Pflegedienstleiterin des Paritätischen in Bad Pyrmont. Aber auch das Transportieren schwerer Getränke, ob aus dem Einkaufsmarkt nach Hause oder aus dem Keller in die Wohnung, mache vielen Alleinlebenden zu schaffen. Marlen Kluge: „Mit unserer Aktion wollen wir Senioren gerade an heißen Tagen helfen. Sie bekommen das Wasser bei uns umsonst und werden dadurch auch merken, wie gut es ist, genug zu trinken.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt