weather-image
Frühestens 2020 geht es weiter

Mindestens ein Jahr Pause im Kurtheater

BAD PYRMONT. Auch wenn noch in diesem Jahr ein baufachliches Gutachten zum gesperrten Kurtheater erwartet wird, auf dessen Grundlage entschieden werden soll, wie es mit dem denkmalgeschützten Gebäude auf der Hauptallee weitergeht, so heißt das noch nicht, dass in absehbarer Zeit die Handwerker dort anrücken.

veröffentlicht am 12.11.2018 um 13:40 Uhr

Das Pyrmonter Kurtheater wird auf absehbare Zeit nicht bespielt. Foto: Archiv
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es geht darum bekanntlich darum, das Theater entweder zu sanieren und zu modernisieren oder gar neu zu bauen. Im Jahr 2019 dürfte sich nach Auskunft aus dem Niedersächsischen Finanzministerium dort überhaupt nichts tut. „Zunächst müssen die finanziellen Mittel im Haushaltsplan des Landes eingesetzt werden und das kann frühestens für das Jahr 2020 geschehen“, sagte Ministeriumssprecherin Antje Tiede am Montag. Der Haushalt für 2019 stehe kurz vor seiner Verabschiedung und solange nicht klar sei, welche Summe veranschlagt werden müsse, um das Theater wieder bespielbar zu machen, könne es auch keinen Ansatz im Landesetat geben. An dieser Entscheidung sind der Haushaltsausschuss des Landtages, das Kabinett und am Schluss der Landtag selber beteiligt. Das Staatsbad Pyrmont hatte sofort nach der Entscheidung, das Gebäude aus statischen Gründen zu sperren, entschieden, alle für 2019 dort geplanten Veranstaltungen entweder in das Konzerthaus oder die Wandelhalle zu verlegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt