weather-image

Emmer steigt und fällt wieder

Meldestufe zwei

BAD PYRMONT/LÜGDE. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist die Emmer kräftig gestiegen und hat nicht nur die Emmerwiesen überflutet, sondern auch einige Straßen wie die Dringenauer Straße, die daraufhin ebenso vom Bauhof wie der Neubrunnenweg und der Höpperbrückenweg in Holzhausen gesperrt wurde.

veröffentlicht am 04.01.2018 um 16:22 Uhr
aktualisiert am 04.01.2018 um 21:24 Uhr

„Wozu habe ich denn einen SUV ...“, scheint sich dieser Autofahrer zu denken, der den überfluteten und von der Stadt gesperrten Höpperbrückenweg in Holzhausen durchfäht. Er war gestern nicht der Einzige, der dort die hohe Bodenfreiheit seines Fahrzeu

Autor:

Hans-Ulrich Kilian und Juliane Lehmann
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Um 29 Zentimeter stieg der Pegel an der Bahnhofstraße bis 6.30 Uhr am Donnerstagmorgen und erreichte den Höchststand von 4,38 Meter. Damit wurde die Meldestufe 2 von insgesamt drei Meldestufen erreicht. Seit dem Morgen sank der Pegel wieder und die Tendenz im Oberlauf der Emmer war bis zum Abend ebenfalls fallend. Das Hochwasser sieht zwar beeindruckend aus, ist bislang aber nicht dramatisch. Zum Vergleich: 1998 stieg der Pegel auf 5,28 Meter.

„Wir haben in Lügde nur eine Messstelle“, sagt Manfred Engel, der das Lügder Ordnungsamt leitet. Auf einem Fußweg im südlichen Teil des Emmerauenparks hatten Bauhofmitarbeiter schon am Mittwoch ein Warnschild aufgestellt. Außerdem ist der Wiesenweg durch die Emmerauen nach Bad Pyrmont gesperrt. „Je nach Abflussmenge aus dem Schiedersee informieren wir betroffene Anlieger, also zum Beispiel den Betreiber des mobilen Hühnerstalls oder die Eigentümer der Scheunen in den Emmerwiesen.“

4 Bilder
Solche Schilder wie in Lügde am Emmerauenpark finden sich an einigen Stellen entlang der Emmer. Foto: uk


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt