weather-image
23°

Körtner: Nächster Rat muss nach der Wahl schnell entscheiden

Mehrheit für den Zebrastreifen?

Bad Pyrmont (jl). Wenn Ende des Jahres die Politiker im Pyrmonter Rat entscheiden müssen, ob die Kirchstraße auf Höhe der Brunnenstraße einen Zebrastreifen bekommen soll, dann wird der Seniorenbeirat nach Überzeugung von Ursula Körtner (CDU) auch die Christdemokraten auf seiner Seite haben.

veröffentlicht am 04.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 12:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Bessere Übergänge stehen in unserem Wahlprogramm“, sagt Körtner. Und zur angestrebten Barrierefreiheit gehöre auch eine klare Kennzeichnung. „Das ist für uns keine Kleinigkeit“, betont die Politikerin und findet: „Es schadet überhaupt nichts, zur Sicherheit einen Zebrastreifen zu installieren.“ Sie begrüße deshalb, dass die Stadtverwaltung mit der Verkehrszählung (PN von gestern) begonnen hat. Denn: „Das muss der nächste Rat nach der Wahl sehr schnell entscheiden.“ Das Thema liege schließlich schon lange genug auf Halde.

Zur Erinnerung: Für den Seniorenbeirat hatte Hans-Georg von Bodecker das Thema schon vor drei Jahren zur Sprache gebracht. Doch seine im Rathaus gestellten Anträge fruchteten in der Vergangenheit nicht. Die Stadtverwaltung argumentierte stets, dass der Rat die jetzige Gestaltung vor acht Jahren absichtsvoll so beschlossen habe. Daraufhin schaltete von Bodecker die Politik ein und fand auf breiter Front Gehör.

Der Seniorenbeirat ist übrigens nicht die einzige Organisation, die die Situation an der Kirchstraße nach vielen Hinweisen aus der Bevölkerung als unglücklich erkannt hat. Vor zwei Jahren machte auch ein auf Verkehrsfragen spezialisierter Vertreter des Deutschen Vereins für Seniorenberatung aus Braunschweig den nicht gekennzeichneten Überweg zwischen Brunnenplatz und -straße als schwierig aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?