weather-image
10°

Mehr Sterbegleitungen in den Heimen

Bad Pyrmont (stef). Ein zunehmende Nachfrage nach Sterbebegleitungen in Pflege und Altenheimen hat der Pyrmonter Hospizverein registriert. „Im vergangenen Jahr haben wir 32 Menschen begleitet, das sind 20 mehr als im Jahr zuvor“, berichtete die Koordinatorin des Hospizvereins, Hildegard Cramer, anlässlich der Mitgliederversammlung.

veröffentlicht am 19.03.2009 um 16:24 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 13:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bad Pyrmont (stef). Ein zunehmende Nachfrage nach Sterbebegleitungen in Pflege und Altenheimen hat der Pyrmonter Hospizverein registriert. „Im vergangenen Jahr haben wir 32 Menschen begleitet, das sind 20 mehr als im Jahr zuvor“, berichtete die Koordinatorin des Hospizvereins, Hildegard Cramer, anlässlich der Mitgliederversammlung.
 „Dafür gab es deutlich weniger Begleitungen Zuhause,“ ergänzte sie. Den Grund für diese Entwicklung in den Pflegeheime sieht Kramer im Runden Tisch und den damit verbundenen engen Kontakten zwischen Hospizverein und Instituten wie Kirchen, Krankenhausseelsorge, Hausärzten, Pflegeeinrichtung, Seniorenbeirat und Sozialamt. „Es ist einfach sich anzusprechen, wenn man Gesichter kennt“, erklärt sie. „Weggebrochen“ seien hingegen die Begleitungen in den Hospizheimen, da sich die Aufenthalte der Erkrankten dort stark verkürzt hätten.
 Auch die Vorsitzende des Pyrmonter Hospiz-Vereins, Annette Kleine-Gödde, zeigt sich mit den Vereinsentwicklungen sehr zufrieden: „Im letzten Jahr haben wir mehr Begleitungen und Beratung als zuvor durchgeführt, wir sind sehr gut angenommen worden.“ So begleiteten die Mitglieder des Vereins 2008 133 Menschen,  das sind 10 Begleitungen mehr als 2007.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt