weather-image
Vortragsreihe „Gekrönte Häupter“: Peter der Große als Kurgast in Bad Pyrmont

Mehr als ein Glas Wein war dem Zaren verboten

Bad Pyrmont. Die neue Vortragsreihe „Gekrönte Häupter in Pyrmont“ wird am Mittwoch, 11. Februar, um 19.30 Uhr im Kurtheater Bad Pyrmont fortgesetzt. In ihrem Vortrag wird Dr. Susanne Luber von der Eutiner Forschungsstelle für historische Reisekultur viele interessante Fakten zu Zar Peter dem Großen von Russland vorstellen.

veröffentlicht am 10.02.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 04:21 Uhr

270_008_7678090_pn204_1002.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dass dieser Zar als junger Mann nach Amsterdam reiste, um als „Zar und Zimmermann“ westliche Technologie zu erlernen, ist bekannt. Weniger bekannt, aber nicht weniger interessant ist die zweite große Reise des Zaren nach Westeuropa 1716/17, die über Kopenhagen, Amsterdam und Brüssel nach Paris führte. Krieg, Diplomatie und Geschäfte standen im Vordergrund dieser Unternehmung. Aber im Juni 1716 hörte Peter endlich auf den Rat seiner Ärzte und nahm für drei Wochen eine Kur in Pyrmont auf. Er erhoffte sich eine Besserung seiner chronischen Harnwegsentzündungen, Nieren- und Gallenbeschwerden. Das Pyrmonter Wasser half tatsächlich. „Noch nie hat man mich so schlecht behandelt … Sie haben mir wahrhaftig verboten, mehr als ein Glas Wein am Tag zu trinken“, beschwerte sich der Zar in einem Brief an seine Frau. Dennoch ging es während der Kur offenbar recht lebhaft zu. Für zerschlagene Gläser bezahlte die russische Delegation immerhin die stattliche Summe von 3 Gulden und 8 Groschen.

Karten kosten im Vorverkauf 7 Euro, an der Abendkasse: 10 Euro (mit Pyrmont Card 2 Euro Ermäßigung).red

Trinkfreudig:

Zar Peter der Große auf einem Gemälde, das im Museum im Schloss hängt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt