weather-image

Blasorchester der Turn- und Sportgemeinschaft hat neue Dirigentin und neues Programm

Maren Becker gibt ab sofort den Ton an

Bad Pyrmont (Hei). Ein intensives Proben-Wochenende hat das Blasorchester der Turn- und Sportgemeinschaft hinter sich: Für das Jahreskonzert, das dieses Mal am 1. März stattfinden wird, übten die TuS-Musiker abgeschirmt und konzentriert zwei Tage lang im „Lindenhof“.

veröffentlicht am 09.02.2009 um 18:34 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 17:41 Uhr

Maren Becker leitet das Blasorchester und wird dabei von Zbignie
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die gründliche Vorbereitung hat aber dieses Mal auch noch einen besonderen Grund. Die Instrumentalisten haben eine neue, junge „Chefin“ bekommen. Maren Becker (24), bisher als stellvertretende Dirigentin schon sehr erfolgreich im Einsatz, leitet jetzt hauptverantwortlich das Blasorchester, das seit vielen Jahren seinen musikalischen Nachwuchs in eigener Regie ausbildet.

Vorsitzender Walter Kuhlmann ist sich sicher, dass die trotz ihrer Jugend routinierte Musikerin dieser großen Herausforderung gewachsen sein wird. „Maren gehört schon lange zu uns. Sie wirkt seit ihrer Kindheit im Orchester mit, spielt Saxofon und Klarinette und weiß, was auf sie zukommt.“ Im Hauptberuf ist die neue Dirigentin Bankkauffrau, doch in ihrer Freizeit gehört ihre ganze Liebe der Musik.

Tatkräftig unterstützt wird Maren Becker in Zukunft von Zbigniew „Jack“ Watorowski. Er gehörte als Trompeter dem Orchester von Mario Traversa an und ist als Musiklehrer und Chorleiter nicht nur in Bad Pyrmont bekannt. Zum TuS-Blasorchester gehört Watorowski zwar erst seit mehreren Monaten, doch kommt ihm seine jahrelange Erfahrung in einem Klangkörper zugute. „Wir sind sicher, mit diesem Team die richtigen Weichen gestellt zu haben, um auch künftig ein anspruchsvolles Publikum mit einem variantenreichen Programm moderner und klassischer Blasmusik zu erfreuen“, unterstreicht Kuhlmann die Neubesetzung an der Spitze des Orchesters.

Schon mit den früheren Dirigenten Jörg Makowski und zuletzt Andranik Simonyan hatte sich das Orchester erfolgreich auf einen modernen Stil umgestellt, hatte traditionelle Blasmusik, wie etwa die beliebten Märsche, immer mehr mit dem Swing einer Bigband verknüpft und auch den Musical-Trend aufgegriffen.

„Am vergangenen Wochenende haben wir an einem neuen Programm gefeilt und unser Repertoire um einige bisher nicht geprobte Musikstücke erweitert“, sagt Walter Kuhlmann. „Wir sind gespannt, wie unser Publikum das neue Programm und auch die neue Frau an unserer Spitze aufnehmen wird.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt