weather-image
17°

Ein Abend mit dem Salon-Magie-Weltmeister

Marc Weide – zauberhaft in jeder Beziehung

BAD PYRMONT. Er kommt nicht in einer mystischen Nebelwolke auf die Bühne und lässt keine großen Tiere verschwinden. Doch sein Zauber ist unwiderstehlich: Marc Weide ist ein Magier der kleinen und dennoch großen Kunststücke, mit denen er die Menschen fast wie in einer privaten Wohnzimmer-Atmosphäre zum Staunen bringt.

veröffentlicht am 28.04.2019 um 14:16 Uhr

Was da wohl gleich passiert: Einen magischen Moment lang rührt Marc Weide mit dem Stift im Glas… Foto: Hei
Avatar2

Autor

Karin Heininger Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Seine Art der Zauberei nennt sich dann auch „Salon Magie“, und in dieser Sparte gewann er 2018 in Südkorea den Weltmeistertitel beim Wettbewerb der Besten. Lässt sich gut nachvollziehen, wenn man dem 27-jährigen bei seinem Auftritt im Konzerthaus auf die Finger schaut. Dass der 50-Euro-Schein eines Zuschauers in einer intakten Zitrone wieder auftaucht, dass Weides T-Shirt offensichtlich ohne sein Zutun beim Tragen den Aufdruck ändert, und dass er drei Eheringe aus dem Publikum zu einer Kette verbindet und diese dann auch wieder auflöst – unfassbar!

„Hilfe, ich werde erwachsen“ lautet der etwas gewollt wirkende Titel seiner Zaubershow. Als Elfjähriger, so erzählt der Künstler, holte ihn der berühmte David Copperfield während einer Vorstellung auf die Bühne, und seitdem ist die Zauberkunst sein Ding. Per Privatvideo lässt er das Publikum teilhaben an der großen Überraschung zum zwölften Geburtstag, einem Zauberkasten. Jungenhaft und begeistert von der „Schwarzen Kunst“ wirkt Marc Weide heute immer noch, und sein unwiderstehlicher Charme hat einen großen Anteil an seinem Erfolg. Lässig gekleidet, ohne großes Simsalabim, dafür mit viel Humor und Nähe zum Publikum serviert er seine Tricks, als wären sie die einfachste und selbstverständlichste Sache von der Welt.

Wie Uri Geller verbiegt er Besteck und macht nebenbei aus dem Löffel eine Gabel. Peter aus Coppenbrügge lässt er unbesehen eine Seite aus einem Comicbuch auswählen, und genau diese Šeite fischt er dann gefaltet aus seiner eigenen Jackentasche.

… und heraus kommen die zuvor aus dem Publikum geliehenen Eheringe – als Kette. Foto: Hei

Einer der verblüffendsten Tricks ist der mit den Eheringen, die Anna, Werner und Christine aus dem Publikum ihm reichen: Wie Marc Weide die geschlossenen Reifen zu einer Kette verschlingt und dann wieder voneinander löst, bleibt – wie so vieles an diesem Abend – ein Geheimnis. Völlig schleierhaft ist auch der Kontakt zu einer jungen Dame, die im Video einen aktuell auf der Bühne gezeigten Trick auflöst und zu der Marc Weide dann scheinbar in die Leinwand steigt.

Der Künstler wird schnell zum Publikumsliebling und bekommt am Ende so viel Applaus, dass er als Zugabe noch einen Trick zum Staunen nachschiebt. Ein in jeder Beziehung absolut zauberhafter Abend.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?