weather-image
22°

Kunsthandwerkermarkt im großen Schlosshof besticht Aussteller wie Besucher durch sein Ambiente

Mann gönnt sich ja sonst nichts Besonderes

Bad Pyrmont (Hei). Als Eberhard Mylius aus Göttingen eines Tages eine Schubkarre voller gebrauchter rostiger Hufeisen fand, hatte er eine Idee: Aus diesen entsorgten Fundstücken müsste sich doch etwas machen lassen, sinnierte der bisher mit Holz arbeitende Kunsthandwerker. Und so entstand „Paul“, ein 150 Zentimeter hoher und 170 Zentimeter langer Gaul.

veröffentlicht am 08.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 12:21 Uhr

Ob für Noten, Romane oder Kochrezepte: Die Buchständer mit ausgesägten Scherenschnitt-Motiven von Ulrike Stock waren ein besonde
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Pferdchen bewachte treu und brav den Stand von Mylius, der beim traditionellen Kunsthandwerkermarkt im großen Schlosshof einer von fast 40 Ausstellern war. Inzwischen hat der Göttinger die vielseitige Verwendung von (allerdings neuwertigen) Hufeisen zu seiner Sache gemacht: Aus ihnen baut er originelle Kerzenleuchter, die er bunt bemalt.

Beim Gang über den Markt fällt ein Material besonders ins Auge: Filz in verschiedenen Farben und Formen hat Konjunktur. Der weiche Stoff wird zu Taschen, Mützen, Blumen und anderen dekorativen Objekten verarbeitet. In der Kreativwerkstatt von Kathrin Fahrenbruch in Quedlinburg entstehen sogar Schultüten aus Filz für ABC-Schützen. An ihrem Stand im Schlosshof gestaltet die junge Kunsthandwerkerin allerdings etwas Anderes: Sie bemalt Vogelhäuschen mit lustigen Motiven.

Filz in ganz anderer Verwendung bevorzugt Heike Schulze aus Rössing. Sie entdeckte beim Arbeiten mit diesem Material, dass ihre Hände davon sehr weich wurden. So kreierte sie eine Filzseife, bei der sie Bioseife mit reiner Schafwolle umwickelt: „Beim Waschen entsteht dann ein Peeling-Effekt, der den Händen gut tut“, beschreibt Heike Schulze ihre Erfindung.

4 Bilder
Malen im Schlosshof: Vom Ambiente des Marktes fühlte sich Kathrin Fahrenbruch aus Quedlinburg sehr angesprochen.

„Das werde ich meinem Enkel zu Weihnachten schenken“, erklärt eine Pyrmonterin am Stand von Ulrike und Gerd Stock aus Dassel ihrer Begleiterin und weist auf einen Tisch-Notenständer, den als Motiv ein Geigenspieler schmückt. Ähnliches gibt es auch als Stütze für Bücher. Viele Besucher interessieren sich für diese originellen Holzarbeiten, und Ulrike Stock sägt dafür immer neue dünne Scherenschnitte aus.

Während die meisten Objekte auf dem Markt zu erschwinglichen Preisen angeboten werden, wendet sich die Mini-Sessel-Manufaktur Reckefuß aus Löhne ( Motto: „Gönnen Sie sich und ihren Kindern das Besondere“) vom Preis her wohl eher an eine erlesene Kundschaft. Doch ob es um Pullover aus Peru oder Schmuck aus einem Dorf in der Lüneburger Heide geht: Vom Ambiente des Schlosshofs zeigen sich die Händler und Kunsthandwerker auch dieses Mal wieder beeindruckt: „So eine schöne Umgebung wie hier gibt es selten bei einer Ausstellung“, stellt die Quedlinburgerin Kathrin Fahrenbruch fest. Sie will auf jeden Fall nächstes Jahr wieder beim Kunsthandwerkermarkt im großen Schlosshof dabei sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?