weather-image
15°

Doch Szenen wie im Kopenhagener Zoo schließt Pyrmonts Tierparkchef kategorisch aus

„Man darf nichts verniedlichen“

Bad Pyrmont. Kinder schlagen ihre Hände vors Gesicht, weil vor ihren Augen das Giraffenkalb Marius obduziert und an Löwen verfüttert wird. So geschehen im Zoo von Kopenhagen. Die Entrüstung von Tierschützern und Besuchern ist seit dem groß, denn ihre vermeintlich heile Welt des Tierparks ist dahin. Eine Szene wie diese wird es im Pyrmonter Tierpark wohl nie geben, obwohl auch hier Ganzkörpertiere, wie es in der Fachsprache heißt, an Löwen, Leopard und Polarfüchse verfüttert werden. „Diese Tiere sind nun einmal Fleischfresser, das darf man nicht verniedlichen“, betont Tierparkchef Linus Kampe.

veröffentlicht am 11.02.2014 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 18:21 Uhr

270_008_6925397_pn103_1202.jpg

Autor:

Hans-Ulrich Kilian


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt