weather-image
14°
Die „Hamelner Blechbläser“ musizieren in der Stadtkirche

Mächtiges Klangerlebnis

Bad Pyrmont. Ein mächtiges Klangerlebnis vermittelten die „Hamelner Blechbläser“ unter der Leitung von Bernd Dormann am Freitagabend ihrem Bad Pyrmonter Publikum. Im Kirchenschiff der Stadtkirche erklangen Werke, die den sakralen Raum mit Wärme, jubelnden Kadenzen und barockem Rhythmus füllten.

veröffentlicht am 01.07.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 00:41 Uhr

270_008_6447213_pn208_0107.jpg

Autor:

Rudi Rudolph
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die in Oktettbesetzung angetretenen Musikerinnen und Musiker hatten in der Instrumentierung mit vier Trompeten und gelegentlich Flügelhörnern, Horn, zwei Posaunen und Tuba ein sehr breit angelegtes Klangspektrum im Gepäck. In der ersten Konzerthälfte kam statt der Tuba ein Cimbasso zur Aufführung, eine Bass-Ventilposaune, die klanglich wohl besser mit den Posaunen harmoniert. Den Abend eröffnete Johann Pachelbels „Jauchzet dem Herrn, alle Welt“ aus dem 17. Jahrhundert.

Musikalisch schlug das Konzert einen Bogen von Pachelbel über Bastian Chilese, Samuel Scheidt und Johann Engelhardt bis hin zu Johann Sebastian Bach. Dessen „Wir eilen mit schwachen doch emsigen Schritten“ erklang fröhlich, offen und mit weniger Strenge, ganz im Gegensatz zu „Wo ist so ein herrlich Volk“ von Johannes Brahms. Der Wechsel ins 19. Jahrhundert beinhaltete auch Nicolai Rimsky-Korsakow mit der „Prozession der Edlen“, dann standen zeitgenössische Komponisten auf dem Programm. Von Chris Hazel, Enrique Crespo, Michael Schütz und dem erst dreißigjährige Manuel Kolb kamen Stücke, die mit richtig viel Drive und modernen Anklängen eine fröhliche und lebendige Atmosphäre verbreiteten, und es war mindestens unhöflich, dass manche Zuhörer dieses hochklassige Konzert frühzeitig verließen.

Die nach dem Konzert gesammelten Spenden sind laut Pastor Christian Müller für die Flutopferhilfe in Sachsen-Anhalt bestimmt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare