weather-image
Sauerstoff wurde knapp

Luft für die Karpfen in der Schlossgraft

BAD PYRMONT. Weil den Karpfen in der Schlossgraft angesichts der anhaltenden Hitze die Luft auszugehen drohte, hatten die Ortsfeuerwehren Bad Pyrmont, Holzhausen, Löwensen und Thal gemeinsam mit dem Technischen Hilfswerk aus Hameln am Freitagnachmittag einen ungewöhnlichen Einsatz

veröffentlicht am 03.08.2018 um 15:41 Uhr
aktualisiert am 03.08.2018 um 18:00 Uhr

Einsatz an der Schlossgraft: Bis zu 2000 Liter Wasser in der Minute kann die Feuerwehr pumpen. Foto: uk
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite

Sie pumpten Wasser aus und gleich wieder in die Graft, um es mit Sauerstoff anzureichern. Darum gebeten hatte Bettina Schlüter vom Staatsbad Pyrmont. „An so einen Einsatz kann sich niemand bei uns erinnern“, meinte Stadtbrandmeister Maik Gödeke, der den ganzen Nachmittag dafür veranschlagt hatte. Laut Staatsbad wird die Graft täglich mit 86000 Litern überschüssigem Wasser aus der Helenenquelle gespeist.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt