weather-image

600 Gäste feiern mit der Schützenbruderschaft St. Kilian ausgelassenes Oktoberfest

Lügde wechselt zu Blau-Weiß

Lügde. Oktoberfest in Lügde: Da geht die Rosi ab. Wenigstens 600 Besucher drängeln sich am Samstagabend im Festzelt, das die Schützenbruderschaft St. Kilian eigens dafür aufgestellt hatte, denn den Schützen ist dieses Fest einige Mühe wert. „Gewinn machen wir mit dieser Veranstaltung zwar nicht, aber es macht doch einen Riesenspaß, hier mit der Lügder Großfamilie wieder einmal so richtig Party zu machen“, bekannte Brudermeister Dietrich Günnewich in allerbester Feierlaune.

veröffentlicht am 23.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 15:21 Uhr

270_008_6617455_pn203_2309.jpg

Autor:

carlhermann Schmitt
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und wirklich schien Lügde an diesem Abend die Farben gewechselt zu haben: Das Festzelt erstrahlte in Weiß-Blau und auch die Bekleidung der überwiegend jüngeren Gäste wich deutlich vom üblichen Dresscode für eine Party ab. Lederhosen, die knackige Waden freilegten, Dirndl, die FDP-Vormann Rainer Brüderle in Ekstase versetzen würden und natürlich auch die Lügder Bub’n nicht kalt ließen, dazu Gaudimusik der Extraklasse, präsentiert von den „Draufgängern“, die schon wussten, wie sie die Stimmung am Siedepunkt halten konnten und sich nicht lumpen ließen.

Irgendwie scheint das Oktoberfest in Lügde den Karneval ersetzt zu haben. Man verkleidet sich, ohne dass es gar so kindisch wirkt wie bei den Jecken. Volkstümlich angehauchte Musik und König-Ludwig-Festbier sorgten für Schwung auf und später auch unter den Tischen. Und der kollektive Schunkler könnte ein Solidaritätsgefühl geschaffen haben, das durchaus bis nach dem Winter anhalten könnte.

Zum Höhepunkt des Abends wurde auch noch das schönste Herrenkostüm prämiert, wobei es der Jury schon sehr schwer gefallen sein durfte, das Kostüm ganz ohne Inhalt zu bewerten, denn die Ausstrahlung macht’s. Jedenfalls siegte René Horstmann mit der Startnummer 10, der für sein bayerisches Outfit auch gleich mit einem Kuss belohnt wurde.

Mit einem Küsschen wurde René Horstmann belohnt. Er trug an diesem Abend das schönste bayerische Outfit.

yt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt