weather-image
24°

Englischer Schulleiter in der Herderschule

Lob aus Manchester

Bad Pyrmont. „Ich würde mir für unser Schulsystem in Großbritannien die Gelassenheit wünschen, mit der man hier in Deutschland Erziehung und Bildung reifen lässt“, erklärte Cameron Sheeran bei seiner Stippvisite in der Herderschule und der Realschule. Der Brite ist Leiter des Cowley International College in St. Helens in der Nähe von Manchester in Großbritannien, das mit der Herderschule und der Max-Born-Realschule seit fast zehn Jahren Partnerschaften pflegt. Dazu gehört auch das Online-Projekt „The English Group“ unter Leitung von Keith Barlow im Rahmen des Ganztagsangebots des Schulzentrums.

veröffentlicht am 23.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:21 Uhr

270_008_6751391_pn201_2311.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Sheeran, der an einer Konferenz in Hannover teilnahm, hatte die Chance ergriffen, die Partnerschulen aufzusuchen. Der Schwerpunkt der Schule, der Sheeran vorsteht, liegt auf Fremdsprachen. „Man kann aus drei Sprachen wählen: Französisch, Spanisch und Deutsch.“ Während Deutsch üblicherweise nicht sehr beliebt ist, habe sich die Quote seit der Partnerschaft deutlich auf nunmehr 40 Prozent erhöht, freut sich Sheeran, der vom Leiter der Herderschule, Hartwig Henke, durch die Klassen geführt wurde. Auch die Leiterin der Realschule, Barbara Wendeln-Henke, und Keith Barlow waren dabei.

Erst- und Drittklässer begrüßten den Gast von der Insel mit einem englischen Lied, während ihn die Schüler aus Klasse 9 und 10 mit ihren Sprachkenntnissen beeindrucken durften. Dabei versprühte Cameron Sheeran seinen britischen Charme, lobte Deutschland im Allgemeinen und Bad Pyrmont für seine Ruhe und Sauberkeit und erklärte, dass er von dieser Stadt sehr beeindruckt sei.

Ein Lob gab es auch für die Schüler für deren Engagement um die Sprache und Kultur Englands. „Ich freue mich schon auf den nächsten Schüleraustausch, wenn ich wieder viele von Euch an meiner Schule begrüßen darf.“ Denn das Entscheidende bei den ganzen Bemühungen sei, ein gedeihliches Miteinander zwischen den Menschen zu erreichen.

Dafür würde er der hiesigen Schulleitung etwas mehr finanzielle Selbstständigkeit wünschen, stellte er fest. „Ich kann über die finanziellen Mittel meiner Schule weitgehend selbst verfügen. So habe ich nicht nur ein eigenes Budget. Meistens folgt auch die vorgesetzte Behörde meinen Vorschlägen über die Mittelverwendung.“yt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?