weather-image
13°

Aus den Tagebuchaufzeichnungen von Lenchen Liesemeier

Lesung über den großen Krieg

Detmold. Mit einer Lesung endet am morgigen Donnerstag, 30. Oktober, die Veranstaltungsreihe der Stadt Detmold „Der Große Krieg 1914-1918 – Hundert Jahre Erster Weltkrieg“.

veröffentlicht am 29.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 22:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Detmolder Historikerin Gudrun Mitschke-Buchholz liest ab 19 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses am Markt aus dem Tagebuch von Lenchen Liesemeier.

Die Tagebuchaufzeichnungen von Lenchen Liesemeier aus Hessloh bei Heiden gehören zu den wenigen schriftlichen Zeugnissen, die von Frauen aus jener Zeit abgelegt worden sind.

Das Tagebuch bietet nicht nur Einblicke in die ländlichen Verhältnisse mit ihren Möglichkeiten für junge Frauen, sondern zeigt auch, wie der Erste Weltkrieg auf dem Lande wahrgenommen wurde und wie dieser die Erfahrungswelten nachhaltig veränderte. Der Eintritt ist frei.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt