weather-image

Zwischenbilanz: Für das Pyrmonter Pop-up-Konzept gibt es deutlich mehr Anfragen als Angebote

Leerstände auf einen Schlag beendet?

BAD PYRMONT. Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Gelingt es BPT-Chef Karsten Stahlhut gemeinsam mit der Stadt, der Werbegemeinschaft und einer Reihe von Immobilieneigentümern beziehungsweise -verwaltern alle Ladenleerstände in Bad Pyrmont mit sogenannten Pop-up-Stores auf einen Schlag zu beenden?

veröffentlicht am 25.01.2019 um 11:09 Uhr
aktualisiert am 25.01.2019 um 16:10 Uhr

Mit Plakaten wie hier in der Brunnenstraße wirbt die Bad Pyrmont Tourismus seit einigen Wochen für das Konzept der Pop-up-Stores. Doch das Angebot ist nicht nur auf die Fußgängerzone beschränkt. Foto: uk
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt