weather-image
13°

Lauf-Fans stürmen die Kurstadt

Bad Pyrmont (jl). Egal, ob es am Samstag regnet oder ob die Sonne scheint – um die Teilnehmerzahl beim Marathonlauf braucht sich Bernd Mecke keine großen Sorgen zu machen. Denn: „Echte Marathonis laufen bei jedem Wetter.“ Allerdings weiß der Leiter der Pyrmonter MTV-Laufgruppe auch: „Wenn es zu heiß wird, bricht der Halbmarathon ein.“

veröffentlicht am 21.07.2009 um 21:02 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 21:41 Uhr

Marathon
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

 

 Schlechtes Wetter indes schrecke vor allem die Spontan-Mitläufer aus der Region ab. „Und auch für die Zuschauer und die Helfer ist es dann weniger schön.“ Immerhin: Bis gestern Abend buchten sich 811 Läuferinnen und Läufer im Alter zwischen 18 und 76 Jahren ein.
 Die einzige nennenswerte Konkurrenzveranstaltung am Samstag steigt in einiger Entfernung: im schweizerischen Davos.  Außerdem ist und bleibt Bad Pyrmont  ein ganz besonderes Pflaster: Kaum ein Standort kann mit einer so reizvollen Landschaft punkten. Und, ganz wichtig: Die Macher von der MTV-Laufgruppe verfolgen mit ihrem „Lauf von Läufern für Läufer“ keine kommerziellen Ziele – was viele Sportler  besonders schätzen.
 Das schlägt sich auch in Umfragen nieder. So belegt der Pyrmonter Lauf europaweit unter den Top 100 einen achtbaren 47. Platz – und in Nordeutschland sogar Rang 6 unter 37 Orten. Und das, obwohl hier viel weniger Läufer starten und für die Kurstadt votieren können als etwa in Hamburg oder Berlin.
 Besonders freut sich Bernd Mecke auf den Marathon-Mann mit der weitesten Anreise: Der Ex-Pyrmonter Tobias Pfau (39) kommt extra aus Australien zum Halbmarathon.
 Über eine Neuerung dürften sich die Teilnehmer diesmal freuen: „Jeder kann sich am nächsten Dienstag eine Urkunde samt Foto aus dem Internet laden – und zwar gratis“, verheißt Mecke, der weiß, dass die Pyrmonter Veranstaltung mit solchen Bonbons punktet. Denn: „Anderswo kostet das richtig Geld.“
 Natürlich hoffen der Lauftreff-Chef und der achtköpfige harte Kern des Organisationsteams auf viele Zuschauer. Die ersten Teilnehmer des um 13 Uhr in der Hauptallee startenden Marathons dürften dort gegen 15.45 Uhr ins Ziel rennen. Bereits gegen 15.30 Uhr ist mit der Rückkehr der ersten 10-Kilometer-Läufer (Start: 15.05 Uhr) zu rechnen. Die fittesten Halbmarathon-Läufer werden ab 15.50 Uhr (Start: 14.50 Uhr) erwartet. Wer die Sportler auf freier Strecke sehen will, hat dazu ab kurz nach 13 Uhr und ab 15 Uhr auf der Mitte der Bombergallee Gelegenheit. Der Bambini-Lauf für Kinder startet um 14.30 Uhr. Und um 17 Uhr beginnt die Pastaparty im Zelt mit Musik von Sven Hoffmann alias DJ Dixi.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare