weather-image
23°

Lars Diedrichs fehlt der „einigende Faktor“

Bad Pyrmont. Er sei nicht resigniert, aber reichlich desillusioniert, lautet das Fazit, das Lars Diedrichs (CDU) als Mitglied des Pyrmonter Rates anlässlich seiner Wahl zum Vorsitzenden des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaftsförderung und Soziales in der jüngsten Ratssitzung gezogen hat. Verantwortlich dafür sei die Mauer in manchen Köpfen und quer durch die Fraktionen in der Lokalpolitik. „Solange es Einigen nicht vornehmlich um das Große und Ganze geht und parteipolitische sowie persönliche Interessen vorgehen, werden wir Bad Pyrmont nicht zukunftsfähig machen können“, sagte Diedrichs. „Was uns fehlt, ist ein einigender Faktor. Sei es eine Person, die durch ihre Visionen und ihre Tatkraft Aufbruchsstimmung verbreitet, oder sei es ein Leuchtturmprojekt.“uk

veröffentlicht am 11.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 12:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?