weather-image
12°

Zytologieassistenz für Jugendliche mit und ohne Behinderung

Landschaftsverbände fördern einen neuen Ausbildungsgang

Kreis Lippe (red). Im kommenden Jahr startet am Zytologischen Institut am Vinzenz Pallotti Hospital in Bensberg der erste integrative Ausbildungsgang zum Zytologieassistenten für junge Menschen mit und ohne Behinderung. Zytologie ist in der Biologie die Lehre von den Zellen und dient der Früherkennung von Krebs.

veröffentlicht am 21.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 03:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Landschaftsverbände Westfalen-Lippe und Rheinland beschlossen nun eine finanzielle Förderung über insgesamt 590 000 Euro aus Mitteln der Ausgleichsabgabe und gaben damit grünes Licht für den Start des zunächst auf zwei Jahre befristeten Modellprojekts.

Das Projekt verfolgt ein doppeltes Ziel: Zum einen geht es um eine verbesserte Ausbildung in dem Beruf des Zytologieassistenten, in dem Fachkräfte Mangelware sind. Zum anderen wird ein Ausbildungsgang geschaffen, in dem auch Menschen mit Schwerbehinderung, insbesondere gehörlose oder hörgeschädigte Menschen, gute Chancen haben. Viele Menschen mit Hörbehinderung verfügen über eine besonders hohe Konzentrationsfähigkeit. Dieses behinderungsbedingte Potenzial soll gezielt in dieser Ausbildung genutzt werden. Ab Oktober können 12 bis 14 junge Menschen die zweijährige Ausbildung in den barrierefreien Schulungsräumen am Institut beginnen – etwa die Hälfte von ihnen sollen Menschen mit Schwerbehinderung sein. Die Ausbildung steht jungen Frauen und Männern mit Realschulabschluss oder bereits abgeschlossener Berufsausbildung offen. Die Integrationsämter der Landschaftsverbände fördern den Umbau und die barrierefreie Einrichtung der Schulungsstätte, den Einsatz von Gebärdendolmetschern sowie die Personalkosten für die Lehrkraft. Sie verwenden dazu Mittel aus der Ausgleichsabgabe, die von den Unternehmen gezahlt werden muss, die keine oder zu wenige Menschen mit Behinderung beschäftigen.

Das Vinzenz Pallotti Hospital stellt die Räume zur Verfügung; der Projektträger – das Zytologische Institut unter Leitung Dr. Gerd Elderings – übernimmt die Kosten zur Einrichtung der Ausbildungsplätze. Weitere Informationen gibt es im Internet:

zytologieschule- bensberg.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt