weather-image
26°
Neuer Lebensmittelladen eröffnet an der Kirchstraße / Besondere Lieferanten ausgesucht

Kundenwünsche sind gefragt

BAD PYRMONT. Für viele Menschen in der Innenstadt war es am Donnerstagmorgen eine dicke Überraschung: In der Kirchstraße 17, wo sich früher „Blumen-Blume“ befand, eröffnete Anke Gnädig ein kleines, aber feines Lebensmittelgeschäft, „Anke’s Lebensmittel-Lädchen“.

veröffentlicht am 12.07.2018 um 17:06 Uhr
aktualisiert am 12.07.2018 um 18:30 Uhr

Freuen sich auf und über Kunden: Anke Gnädig (rechts) und ihre Mitarbeiterin Lina Raths. Foto: ar
IMG-20161016-WA0000

Autor

Rudi Rudolph Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Die letzten beiden Wochen haben wir mit der Renovierung in Eigenarbeit verbracht, bis die Einrichtung stand“, berichtet sie. Und Erfahrung mit einem Laden dieser Größe hat sie, denn in der Parkresidenz betreibt sie ein fast gleich großes Geschäft. Noch ist das Sortiment nicht endgültig festgelegt, denn „das soll sich an den Kunden orientieren, und das müssen wir erst einmal herausfinden“.

Doch klar ist, dass hier viel Initiative an den Tag gelegt wurde, denn es mussten besondere Lieferanten gefunden werden. „Die Großen beliefern einen solchen Laden gar nicht erst“, erläutert sie, „und da haben wir schon mächtig suchen müssen.“ Jeden Tag werden nun Obst und Gemüse frisch aus Hameln und der Region ins Haus gebracht, die Eier bezieht Anke Gnädig aus Blomberg, Fleisch- und Wurstwaren von Schlachter Key und Säfte von der Lügder Firma Marx sowie Spirituosen, darunter auch lokale Spezialitäten, ebenfalls aus der Nachbarschaft.

Der Tiefkühlbereich wartet noch auf seine Fertigstellung. Doch schon jetzt ist das Geschäft für seine kleine Größe gut sortiert. Brötchen, Wurst und Marmelade fürs Frühstück, Molkereiprodukte, Obst und Gemüse locken frisch und bunt. Zwischen allem die freundliche Mitarbeiterinnen Lina Raths und Anke Gnädig, die organisieren, transportieren, sich selbst noch orientieren und Kunden bedienen.

Anke’s Lebensmittel-Lädchen ist schon gut sortiert. Foto: ar
  • Anke’s Lebensmittel-Lädchen ist schon gut sortiert. Foto: ar

Ingrid und Stephen Ryer, die in der Nähe wohnen, sind begeistert. „Für uns ältere Leute ist dieser Laden ein Gewinn“, sagt Ingrid Ryer, „hierhin können wir sogar zu Fuß gehen, und endlich hat die Innenstadt einen Lebensmittelladen.“ Wenn man den westlichen Bereich um Brunnenstraße, Kirchstraße und Hauptallee meint, stimmt das, doch an der Oesdorfer Straße befindet sich mit Schmidt’s Frischemarkt ja immerhin ein weiterer kleiner Nahversorger, der weite Teile des östlichen Bereichs der Innenstadt abdeckt.

Für die Menschen in der Pyrmonter Innenstadt hat sich jedenfalls die Versorgungssituation durch Anke’s Lebensmittel-Lädchen sehr verbessert. Die Öffnungszeiten sind mit 9 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr den örtlichen Gepflogenheiten angepasst.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare