weather-image
23°

Schönheitsklinik Schwanensee, Jubel, Trubel, Eitelkeit

Krimi-Komödie von der Theatergruppe

Delbrück. Das Theater im Hagedorn-Forum Delbrück, Marktstraße 2, lädt zu einer Krimi-Komödie der Theatergruppe Delbrück am Sonntag, 19. Januar, um 16 Uhr zur Premiere ein. Weitere Vorstellungen finden am Samstag, 25. Januar, um 20 Uhr, am Sonntag, 26. Januar, um 16 Uhr, am Samstag, 1. Februar, um 20 Uhr und abschließend am Sonntag, 2. Februar, um 16 Uhr statt.

veröffentlicht am 13.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 03:21 Uhr

270_008_6781204_wvh102_Theatergruppe_1312.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Geboten wird eine kriminalistische Komödie mit viel Wortwitz, Situationskomik und unglaublich lustigen Charakteren.Weil er die Tochter (Manuela Jelen) eines reichen Imbissketten-Besitzers ausgenommen hat, sind Auftragskiller hinter dem Heiratsschwindler Moritz Engel (Marius Rugge) her. Deshalb flüchtet er sich in die Schönheitsklinik Schwanensee, um sich hier „unkenntlich“ machen zu lassen. In der prachtvollen Klinik hält sich auf, wer Geld und einen Namen hat: Ein exzentrischer Künstler (Heinz Kroos), eine fettleibige Lottomillionärin (Andrea Adämmer) und eine männerhungrige Adelige (Cornelia Ernst). Mit ihrem Prestige erhofft sich der skrupellose Schönheitschirurg Roland Meister (Stephan Kluwe), seine Karriere zu beschleunigen. Doch dieser Plan droht nach hinten loszugehen, als er bei einer OP die Nase des hysterischen Künstlers (Heinz Kroos) verpfuscht und dieser daraufhin im wahrsten Sinne des Wortes durchdreht.

Als dann auch noch der Heiratsschwindler die Lottomillionärin um den Finger wickelt, sich plötzlich sein ehemaliges Opfer in der Klinik aufnehmen lässt und der Chirurg versucht, mit allen Mitteln seinen Pfusch zu vertuschen, gerät der schöne Schein der Klinik Schwanensee ins Zwielicht. Als Souffleusen betätigen sich Anne Kahle und Jana Kahle im Hintergrund. Die Maske übernehmen Ina Brechmann und Sabrina Bolte vom Friseursalon Jüde und die Bühne gestalten Matthias Jelen und Guido Rump. Regie führt Heinz Kroos, Regieassistenz übernimmt Wigbert Jakobi.

Erwachsene zahlen 6 Euro und Kinder bis 12 Jahre 3 Euro. Die Karten sind an der Theaterkasse für die folgende Vorstellung ab 14.30 Uhr bzw. 18.30 Uhr zu erwerben. Die Plätze sind frei zu wählen. Gutschein-Plätze müssen spätestens eine halbe Stunde vor Spiebeginn eingenommen werden.

Gutscheine für das Theaterstück, die an allen Spieltagen eingelöst werden können, gibt es bei Werner Voß, Südstraße 16 (Futterkrippe), und bei Jutta Engelmeier, Thülecke 15 (Blumenzauber) in Delbrück oder telefonisch zu bestellen bei Heinz Kroos unter 05250/5969.

red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?