weather-image
12°
×

„Weltklassik am Klavier“ mit Shoko Kawasaki

Kostbarkeit des Augenblicks

BAD PYRMONT. In der Reihe „Weltklassik am Klavier“ ist am Samstag, 12. August, um 17 Uhr im kleinen Saal des Konzerthauses Shoko Kawaski zu Gast. Unter dem Motto „Kostbarkeit des Augenblicks“ spielt die Künstlerin Werke von Debussy, Haydn, de Falla und Liszt.

veröffentlicht am 02.08.2017 um 17:15 Uhr

Die Japanerin Shoko Kawasaki erarbeitete ihre Dissertation an der Tokyo National University of fine Arts. Sie analysierte und beleuchtete die Klavieretüden von G. Ligeti zum ersten Mal der der Sicht eines Pianisten. Momentan vertieft sie ihre Studien an der Hochschule für Musik und Theater in München.

Sie gewann zahlreiche Preise bei renommierten nationalen und internationalen Wettbewerben: Grazie Musik Preis, Japan, Massarosa, Ennio Porrino, Kulturkreis Gasteig. Shoko Kawasaki ist Laureatin des 76. Music Competition of Japan und sie erhielt Diplome beim Concours de Geneve, Grieg, Allegro Vivo, und New York Dorothy Mackenzie Awards.

Sie spielte zahlreiche Klavierabende in Japan, Südkorea, Europa, New York und trat sehr häufig als Solistin mit Orchester auf. Viele ihrer Auftritte wurden für das Fernsehen oder Radio aufgezeichnet.



Karten für das Konzert mit der Japanerin Shoko Kawasaki kosten 20 Euro, Studenten zahlen 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Platzreservierungen sind unter der Rufnummer 0211/9365090 oder per Email an info@weltklassik.de oder www.weltklassik.de möglich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen