weather-image
Gruppe „Brückenschlag“ plant Ausstellung

Klingt Grün anders als Rot ?

Bad Pyrmont. Klingt Grün anders als Rot? Ist Blau Moll und Gelb Dur? Und welchen Klang haben die Töne Weiß und Schwarz? Antworten auf diese sehr ungewöhnlichen Fragen will eine Ausstellung geben, die von der Pyrmonter Künstlergruppe „Brückenschlag“ vom 23. bis 31. Mai in den Palmenhäusern gezeigt wird.

veröffentlicht am 17.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 08:41 Uhr

270_008_7093854_pn102_1705.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Zum dritten Mal schlagen wir nicht nur Brücken zwischen Bad Pyrmont, Lügde und den Partnerstädten, wir schlagen auch wieder mit einer Ausstellung zu“, kündigt Peter Krause, Mitglied der Gruppe und zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, schmunzelnd das Unternehmen an. Verbindendes Thema für die 14 beteiligten Kunstschaffenden ist, wie schon im vorigen Jahr, ortsspezifisch. Waren es 2013 die „Gartenträume“, die in Kurparknähe von den Künstlern ganz individuell umgesetzt wurden, so erinnert sich die kreative Gruppe mit dem Motto „Farbklang“ dieses Mal an Bad Pyrmonts Rolle als Musikbad.

„Die Verbindung und Wechselwirkung zwischen Farben und Klängen war schon immer für Künstler interessant“, argumentiert Krause. In der Tat lassen Wortspiele wie „Farbton“ oder „Ton in Ton“ solche Assoziationen zu. In der Vorbereitung auf die geplante Ausstellung konnte sich jeder Teilnehmer eine bestimmte Farbe aussuchen, mit der er oder sie ein Bild oder Objekt frei in Stil und Darstellung gestalten wird. Diese Werke werden später im oberen Palmenhaus zu sehen sein. In der unteren Halle soll das Thema etwas freier umgesetzt werden.

Zwei Elemente, die schon im vorigen Jahr in der Ausstellung waren, werden auch dieses Mal verwirklicht. Das ist die sogenannte „Petersburger Wand“, zu der jeder zwei Bilder frei vom Thema beisteuern wird. Nach dem russischen Vorbild, das auch in der berühmten Eremitage in St. Petersburg realisiert wurde, zeigt diese Wand eine bunt gemischte Sammlung von Bildern der verschiedenen Künstler. Und wie 2013 wird es auch ein von allen Beteiligten gemeinsam gestaltetes Objekt geben. Was das sein wird, soll als Überraschung bis zuletzt geheim gehalten werden.

Von den Partnerstädten beteiligt sich Bad Freienwalde wieder an der Ausstellung. Eröffnet wird die Schau am 23. Mai, und passend zum Motto geht es bei der Vernissage nicht nur um den Klang von Farben, sondern auch um Musik an sich. So wird die Komponierklasse der Musikschule ein eigens für den Anlass verfasstes Stück vortragen.

Gespannt sieht auch Dr. Dieter Alfter, der die Gruppe mitgründete und als ihr Mentor begleitet, der Realisierung des Themas „Farbklang“ entgegen. „Es ist toll, wie die Gruppe zusammengewachsen ist und wie sie sich entwickelt hat.“ Die Künstler wissen die Sachkenntnis, aber auch die menschliche Zuwendung des Museumsleiters sehr zu schätzen, wie einige von ihnen bei der Vorstellung des neuen Projekts betonten. Hei

Sie schlagen wieder mit einer Ausstellung zu: Mitglieder der Künstlergruppe „Brückenschlag“ mit ihrem Plakat für die Schau mit dem Titel „Farbklang“.uk



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt