weather-image
23°

Verbandsversammlung stimmt Verlängerung seiner Dienstzeit bis zum 31. März 2016 zu

Klaus Stein verschiebt seinen Ruhestand

Lemgo. Klaus Stein, allgemeiner Vertreter der Verbandsvorsteherin, personalverantwortlich für den Landesverband und Geschäftsführer der Denkmal-Stiftung, hat seinen Ruhestand verschoben: Die Verbandsversammlung des Landesverbandes Lippe hat der Verlängerung seiner Dienstzeit bis zum 31. März 2016 einstimmig zugestimmt.

veröffentlicht am 20.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 12:21 Uhr

270_008_7640505_wvh_0801_Klaus_Stein.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Stein, der regulär zum 1. Juli 2015 in den Ruhestand gegangen wäre, bleibt dem Landesverband Lippe damit neun Monate länger im aktiven Dienst verbunden.

„Im kommenden Jahr stehen für den Landesverband Lippe äußerst wichtige Projekte und Entscheidungen an, bei denen wir auf die Unterstützung von Klaus Stein – aufgrund seiner tiefreichenden Kenntnisse über den Landesverband Lippe, seine langjährigen Erfahrungen und seiner hervorragenden Kompetenzen – bauen möchten“, erläuterte Verbandsvorsteherin Anke Peithmann.

So sind Steins Kompetenzen und Erfahrung bei der beabsichtigten Einrichtung einer Kulturabteilungsleitung sehr hilfreich. „Vor allem brauchen wir Klaus Stein bei der Übergabe der Staatsbadaufgabe an die

Stadt. Die damit noch verbundenen zahlreichen Folgearbeiten werden mit der Fachkenntnis, die Klaus Stein besitzt, optimal erfüllt. Er ist der Verhandlungsführer bei den Gesprächen zwischen der Stadt Horn-Bad Meinberg und dem Landesverband Lippe“, zeigte sich Peithmann überzeugt. „Unser Wunsch ist, das Staatsbad bestmöglich an die Stadt Horn-Bad Meinberg zu übergeben.“

Zudem würden die Gespräche über eine kurortegerechte Vermarktung der Immobilien des Landesverbandes auch 2015 den Landesverband intensiv beschäftigen. „Beides kann und möchte Klaus Stein zu einem erfolgreichen Abschluss bringen. Ich freue mich sehr, dass er sich für neun weitere Monate für den Landesverband Lippe zur Verfügung stellt. Das ist ein Gewinn für uns alle und für mich persönlich ein großes Geschenk.“ Stein ist gern dem Wunsch des Landesverbandes Lippe nach Dienstzeitverlängerung gefolgt: „Ich möchte gern meine Projekte und Aufgaben der vergangenen Monate erfolgreich abschließen und den Landesverband Lippe in der aktuellen Phase richtungsweisender Entscheidungen weiterhin intensiv unterstützen.“

Die Verlängerung der Dienstzeit hat positive Auswirkungen auf die Finanzlage des Landesverbandes Lippe: Durch die Weiterbeschäftigung von Klaus Stein spart der Landesverband in den neun Monaten einen fünfstelligen Betrag ein, weil keine zusätzlichen Personalkosten für eine Nachfolge anfallen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?