weather-image
12°
Löwensens Vereinschef Karl-Heinz Vogt stellt beste Häsin und besten Rammler

Klasse statt Masse bei den Kaninchenzüchtern

Löwensen. Stumm sind sie, aber schön. Die Rassekaninchen des Kaninchenzuchtvereins F 538 Löwensen hatten ihren ganz besonderen Auftritt bei der „18. Allgemeinen Emmertalschau“ im Löwenser Dorfgemeinschaftshaus. Und die Resonanz war groß. Der erste Vorsitzende Karl-Heinz Vogt konnte aus der lokalen Politik zahlreiche Vertreter begrüßen, freute sich aber ganz besonders über die Teilnahme befreundeter Vereine aus Springe, Eldagsen, Rinteln und sogar aus dem seit langer Zeit mit den heimischen Züchtern kooperierenden Verein F583 aus dem sachsen-anhaltinischen Gladau.

veröffentlicht am 04.11.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:41 Uhr

270_008_7540921_pn111_0311.jpg

Autor:

Rudi Rudolph
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit einer Tombola, bei der viele attraktive Preise zu gewinnen waren, sowie einem kreativen Angebot der Bastel-Damen des Vereins wurde die Schau unterstützt, doch lag das Augenmerk eindeutig auf den Rassen wie Kleinwidder, Kleinchinchilla, Kleinsilber, Lohkaninchen, Farbenzwergen und anderen vertretenen Mümmelmännern und -frauen. Die Tiere saßen stoisch in ihren Käfigen, ignorierten sogar standhaft die samstägliche Mittagssirene, die auf dem Dach des Dorfgemeinschaftshauses losheulte, und waren sich ihrer Rolle offenbar voll bewusst. Am vergangenen Mittwochabend war ihr Terrain schon aufgebaut worden, am Donnerstag waren sie in ihre Behältnisse eingesetzt worden, und gleich darauf hatten die Preisrichter Volker Bültemeyer aus Stadthagen und Ulf Dehne aus Seggebruch die Tiere fachmännisch begutachtet und ihr Urteil gesprochen. Auch wenn die Langohren dafür wenig Verständnis zeigten, waren die jeweiligen Halter mit den erzielten Ergebnissen umso zufriedener.

Und so gab es eine ganze Reihe von Siegern, denen zu ihren Auszeichnungen gratuliert werden konnte. Emmertalmeister wurden in den verschiedenen Klassen Reinhard Spinti, Karl-Heinz Vogt, Richard Bollmann, Brigitte Marx und Helmut Schramme. Den Titel des Jugend-Emmertalmeister errang Luca Reimers. Als Vereinsmeisters ging Karl-Heinz Vogt hervor Vize-Vereinsmeister wurde Reinhard Spinti und auf dem dritten Rang folgte Richard Bollmann.

Den besten Rammler und auch die beste Häsin stellte Karl-Heinz Vogt. Und in der Wertung „Beste Zuchtgruppe Jungtiere“ gewann Henning Kant. Noch stehen einige bundesweite Veranstaltungen an, auf denen die Löwenser Züchter ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen können. Dazu zählt unter anderem die Landesschau Anfang Januar oder die Bundesrammlerschau in Ulm. Anschließend folgt für die Vereinsmitglieder erst einmal eine Pause, ehe dann das neue Zuchtjahr beginnt.

Löwensens stellvertretender Ortsbürgermeister André Köller mit den Preisträgern Richard Bollmann, Reinhard Spinti und Karl-Heinz Vogt (v. li.) sowie prämiierten Tieren.rr

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare