weather-image
Auch Bad Salzufler Weihnachtstraum öffnete gestern wieder

Kläschen eröffnet und verlängert

Lemgo. Infolge der Unwetterwarnung durch den Deutschen Wetterdienst (DWD) musste die für Donnerstag geplante Eröffnung von Kläschen abgesagt werden. Gestern Morgen berieten die zuständigen Dienststellen über das weitere Vorgehen und kamen überein, dass die Veranstaltung gestern beginnen könne.

veröffentlicht am 07.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 04:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Aufgrund der besonderen Situation wird Kläschen nun bis Montag, 9. Dezember, um 21.00 Uhr verlängert. Auch am Sonntag wird die Öffnungszeit von 19.00 Uhr auf 21.00 Uhr ausgeweitet. Der Stadtbus fährt am Sonntag und am Montag bis 22.00 Uhr, letzte Abfahrt jeweils um 21.45 Uhr.

Der Bürgermeister wünscht allen Gästen von Kläschen trotz des verspäteten Anfangs jetzt ein schönes Fest. Gleichzeitig bedankt sich die Stadt bei den Schaustellern, Marktbeschickern, Gewerbetreibenden und vor allem bei den Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verständnis bei der Absage am Donnerstag, berichtet Karl-Heinz Mense.

Der aufgrund der Sturmwarnung geschlossene Weihnachtsmarkt in Bad Salzuflen öffnete ebenfalls gestern wieder. Von 12 bis 21 Uhr freuten sich die Standbetreiber gestern umso mehr auf die Besucher. Da der Deutsche Wetterdienst noch bis gestern Abend 18 Uhr vor Windböen warnte, wurden die getroffenen Sicherheitsmaßnahmen bezüglich der Weihnachtsdekoration zunächst beibehalten. Infos unter www.badsalzufler-weihnachtstraum.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt