weather-image
15°

Keine Chance gegen die Tiefflieger?

Bad Pyrmont (jl). So manchen haben sie in den letzten Monaten abends aufgeschreckt: die Tieflieger, die mit Vorliebe nach 21 Uhr über die Kurstadt dröhnten. Und sie werden das wohl auch weiter tun. Mit „Wir erwarten, dass wir verteidigt werden. Also müssen wir die Tiefflüge akzeptieren“ fasste Ordnungsamtsleiterin Sabine Spiegel jetzt eine Stellungnahme der Bundeswehr zum Thema zusammen.

veröffentlicht am 14.05.2009 um 21:56 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 06:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bad Pyrmont (jl). So manchen haben sie in den letzten Monaten abends aufgeschreckt: die Tieflieger, die mit Vorliebe nach 21 Uhr über die Kurstadt dröhnten. Und sie werden das wohl auch weiter tun. Mit „Wir erwarten, dass wir verteidigt werden. Also müssen wir die Tiefflüge akzeptieren“ fasste Ordnungsamtsleiterin Sabine Spiegel jetzt eine Stellungnahme der Bundeswehr zum Thema zusammen.
 Weil die Tornado-Piloten Bad Pyrmont seit Februar immer häufiger zu überfliegen schienen, hatte die Stadtverwaltung in einem Brief an die Bundeswehr nach dem Grund gefragt und wissen wollen, ob sich das vermeiden lasse.
 Daraufhin erklärte die für Beschwerden aus ganz Deutschland zuständige „Abteilung Flugbetrieb“ der Bundeswehr, dass die Einsätze „unter Beachtung der flugbetrieblichen Regelungen durchgeführt“ worden seien.
 Pech für die Pyrmonter: Die Kurstadt liegt genau unterhalb eines Luftkorridors, durch den die Piloten ihre schnellen Maschinen von montags bis donnerstags zwischen 30 Minuten nach Sonnenuntergang und 24 Uhr steuern dürfen – und zwar bis zu 300 Meter tief. Der zehn Kilometer breite Korridor erfüllt laut Bundeswehr die Sicherheitsanforderungen an die gebotene „Hindernisfreiheit“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt