weather-image
11°

Kaltes Jahr: Nachschlag bei der Gasrechnung

Bad Pyrmont (uk). Für die Stadtwerke Bad Pyrmont war 2010 ein sehr kaltes Jahr – nicht zuletzt für die rund 4500 Erdgaskunden. Die werden das vermutlich an ihrer Jahresverbrauchsabrechnung feststellen, die sie ab kommender Woche in ihren Briefkästen finden. Die überwiegende Anzahl dieser Kunden wird laut Stadtwerken mit Nachzahlung rechnen müssen.

veröffentlicht am 21.01.2011 um 16:42 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 20:41 Uhr

Erdgas
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bad Pyrmont (uk). Für die Stadtwerke Bad Pyrmont war 2010 ein sehr kaltes Jahr – nicht zuletzt für die rund 4500 Erdgaskunden. Die werden das vermutlich an ihrer Jahresverbrauchsabrechnung feststellen, die sie ab kommender Woche in ihren Briefkästen finden. Die überwiegende Anzahl dieser Kunden wird laut Stadtwerken mit Nachzahlung rechnen müssen. Insgesamt rechnet das Unternehmen mit einem Betrag in sechsstelliger Höhe.
 „2011 war ein Jahr mit außergewöhnlich kalten Monaten“, sagte gestern der Geschäftsführer der Stadtwerke, Dieter Boldt, im Gespräch mit den Pyrmonter Nachrichten. Fünf Monate spielen bei der Abrechnung eine Bedeutung: Januar, Februar, März, November und Dezember. Besonders hoch war der Gasverbrauch im Januar und im Dezember. Sie lagen 15 bis 20 Prozent über dem durchschnittlichen Verbrauch. 243 Millionen Kilowattstunden beträgt die Abgabemenge der Stadtwerke für das ganze Jahr. Das entspricht 23,6 Millionen Kubikmeter Erdgas. Das Plus an Kilowattstunden gegenüber dem Vorjahr beträgt laut Boldt 13 Prozent.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt