weather-image
10°

„Werder sucht den Supersprinter“ des Humboldt-Gymnasiums / Mädchen ganz vorne mit dabei

Jannick Garbsch knackt die magische Vier

Bad Pyrmont (mar). Wer ist der schnellste Sprinter am Humboldt-Gymnasium? Diese Frage stellten sich die Schülerinnen und Schüler der 5., 6. und 7. Klasse des Humboldt-Gymnasiums, als es beim Wettbewerb „Werder sucht den Supersprinter“ im Stadion an der Südstraße um Bestzeiten ging.

veröffentlicht am 11.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 06:41 Uhr

Die Sprintergebnisse im Stadion misst eine Lichtschranke. Foto:
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Humboldt-Gymnasium ist Partnerschule von Werder Bremen und so nahmen rund 45 Kinder an dem von der Leichtathletik-Abteilung des Vereins ausgerichteten Wettbewerb teil. Dabei ging es darum, eine Strecke von 30 Metern zweimal so schnell wie möglich zu sprinten.

Drei Mitarbeiter von Werder Bremen waren extra dafür angereist und nahmen die Zeit mit der Hilfe von Lichtschranken, welche die Daten an einen Computer übertrugen, der direkt eine Wertung erstellte.

So lagen die Spitzenzeiten zu Beginn des Vergleiches bei rund 4,5 Sekunden. Doch einmal gelang es sogar, die „magische Vier“ zu knacken. So belegten bei den Jungen Finn Hüsing (5. Klasse) mit 4,33 Sekunden, Rico Dörrees (6. Klasse) mit 4,27 Sekunden und Jannick Garbsch (7. Klasse) mit schnellen 3,96 Sekunden die ersten Plätze.

Bei den Mädchen glänzten Beatrix Gilbert (5. Klasse) mit 4,30 Sekunden, Saskia Schmidt (6. Klasse) mit 4,10 Sekunden und Katharina Hennefründ (7. Klasse) mit 4,28 Sekunden.

Und auch wenn die Lichtschranke manchmal ihre Dienste versagte, tat das der guten Laune unter den Gymnasiasten keinen Abbruch. Die Nachwuchssportler feuerten sich bei strahlendem Sonnenschein untereinander an, und auch die Lehrerriege um Initiator Thorven Lucht peitschten ihre Schützlinge mit anfeuernden Worten zu Bestleistungen. Wer die Ergebnisse noch einmal nachlesen möchte, wird unter www.werder-la.de fündig.

Im Vergleich mit den anderen Partnerschulen von Werder Bremen sind zumindest die Pyrmonter Mädchen ganz vorne mit dabei. Vielleicht schafft es eine von ihnen ja auch in Bremen ganz nach vorne.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt