weather-image
14°
Elbrinxer Dorfbühne auf der Kurtheater-Bühne

Immer Ärger mit der gierigen Sippe

Bad Pyrmont. Es war viel los am Samstagabend im knallvollen Kurtheater: Oma Maria feierte ihren 75. Geburtstag. Aber nicht im feinen Restaurant mit herausgeputzter Sippe, sondern mitten im Wald, in einer einsamen Hütte, und wie früher mit ihren drei Kindern. Doch die sind inzwischen nicht nur älter, sondern auch zickiger geworden – ein harmonisches Fest kommt nicht zustande.

veröffentlicht am 16.03.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 22:21 Uhr

270_008_7692694_pn150_1603_5sp_Hei_Natur_pur_Dorfbuehne_.jpg

Autor:

Karin Heininger
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf jeden Fall geht es ganz schön rau und rustikal zu in Bernd Gombolds Schwank „Natur pur“ mit der Elbrinxer Dorfbühne. In der Regie von Katrin Buhr und Doris Falke wird die Handlung in drei langen, turbulenten Akten mit viel Situationskomik und auch Klamauk aufgeblättert, hervorragend gespielt von den elf Laiendarstellern, die sich kaum von einem Profi-Ensemble unterscheiden. Alle agieren sehr natürlich und sprachlich gekonnt, gut verständlich und mit dem nötigen Ausdruck. Es gibt nicht den kleinsten Hänger in den oft langen Dialogen und keine Stelle, an der die Mitwirkenden als Amateure zu erkennen wären.

Und doch schielt mancher Zuschauer im dritten Akt schonmal zur Armbanduhr. Denn das Stück hat doch ein paar Längen, und mancher Gag läuft sich irgendwann tot. Etwas Straffung hätte dem Stück gutgetan. Und warum zwei lange Pausen nötig sind, obwohl es keinen Bühnenumbau gibt, leuchtet nicht wirklich ein.

Helga Schäfsmeier spielt die Oma Maria als resolute, pfiffige Seniorin, die ihre Familie prima im Griff hat. Die Familie, das sind der älteste Sohn Erich (Klaus Zumhasch), der sich mit seiner nörgelnden Gattin Lydia (Bärbel Köster) einen Schlagabtausch nach dem anderen liefert, die rabiate Tochter Martha (Ingrid Golinski) und Sohnemann Rudi, der immer noch in Muttis Doppelbett schläft, witzig gespielt von Axel Hagemeyer. Oma Marias einzige Verbündete ist Enkelin Christine (Friederike Klinge), und eine späte Liebe findet die Seniorin im Schmetterlingsjäger Wilhelm Würmlein (Friedel Kopei). In weiteren Rollen sind Marcus Maiser, Heiner Janetzko, Steffi Sulejmani und Alex Zumhasch zu sehen. Manfred Buhr und sein Team haben eine idyllische Waldkulisse gezaubert. Das Publikum im Kur-theater amüsierte sich prächtig, spendete immer wieder reichlich Szenenapplaus und sparte auch am Ende nicht mit Beifall.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt