weather-image
23°

Das „Duo Mariposa“ vermittelt in der St.-Johannes-Kirche spanisches Lebens- und Musikgefühl

Im Rhythmus des Flamenco

Bad Pyrmont. Zwei Gitarren und Flamenco-Gesang vermittelten am Sonntag in der Holzhäuser St.-Johannes-Kirche spanisches Lebens- und Musikgefühl. Im Rahmen der Konzertreihe „Herbst3klang“ präsentierte „Duo Mariposa“ ein im sakralen Raum eher ungewöhnliches beeindruckendes Tableau südeuropäischer Klänge. Ausgangspunkt war die Vorliebe der Sängerin und Gitarristin Nadja Humeney für den Flamenco, den sie während eines längeren Spanien-Aufenthalts lieben und komponieren lernte. Als die Musikerin nach Bad Pyrmont umsiedelte, begegnete sie dem Organisten der St.-Johanneskirche, Michael Mattes, und spontan entwickelte sich eine musikalische Partnerschaft, die jetzt als „Duo Mariposa“ in ein erstes Konzert mündete. Neben Gesang waren Gitarren, Tasten-Instrumente und Perkussion mit im Spiel.

veröffentlicht am 17.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 23:41 Uhr

270_008_7505186_pn106_1710.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Vor allem romantische Natur- und Liebeslieder standen auf dem Programm, im Rhythmus des Flamenco und der Sevillana, einer untergeordneten Stilart der volkstümlichen andalusischen Tanzmusik. Obwohl Nadja Humeny ein nordischer Typ ist, scheint ihr der Flamenco im Blut zu liegen. Mit ihrer klaren, ausdrucksstarken Stimme und ihrem untrüglichen Gespür für die rhythmische Interpretation dieser Musik macht sie, instrumental begleitet von Michael Mattes, den speziellen Klang der Canciones auch für die Zuhörer attraktiv. Untermalt werden die Lieder von Landschaftsfotos.

Zwischen den Titeln spielt Michael Mattes altspanische Orgelmusik von Antonio de Cabezon, dessen Variationen über ein Reiterlied und ein Tanzstück aus Mailand sich harmonisch einfügen. Obwohl diese spezielle Art der Musik kein sehr großes Publikum fand, würdigten die Zuhörer die reizvolle Darbietung mit starkem Beifall.Hei



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?