weather-image
Laienspielgruppe Hagen will beim Publikum wieder für Lacher sorgen

Im Probenfieber

BAD PYRMONT/HAGEN. Die Klingen sind gewetzt, und den scharfen witzigen Wortgefechten steht nichts mehr entgegen. An ihrem neuen Stück probt die Laienspielgruppe Hagen mit Akribie nunmehr seit einigen Wochen, und inzwischen ist man von den ersten Leseabenden schon zu reichlicher Action auf der Bühne im „Hagener Hof“ gelangt.

veröffentlicht am 09.11.2017 um 17:12 Uhr

Anna Dülm und Dieter Feist ziehen schon bei der Probe alle Register. Foto: rr
IMG-20161016-WA0000

Autor

Rudi Rudolph Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Noch wirken die Kulissen recht farblos, doch Karl Greinert wird dafür sorgen, dass bis zur Premiere alles nach einem echten Landratsamt aussieht. Dort spielt nämlich die Komödie in drei Akten von Andreas Wening mit dem bedeutungsschwangeren Titel „Love and Peace im Landratsamt“, und die Darsteller legen sich dafür so richtig ins Zeug.

Mit zwölf Schauspielerinnen und Schauspielern ist das Stück personell stark besetzt, und so stellte sich schon bei den Proben das Problem heraus, alle gleichzeitig unter einen Hut zu bekommen. Doch inzwischen zählen andere private Termine nicht mehr, nun muss hart an den Texten gefeilt und auch die Bewegungsabläufe eingeübt werden.

Ins beschauliche Landratsamt, in dem schläfrig an der Wiederwahl des Landrates gearbeitet wird, kehrt urplötzlich aus den USA die Flower-Power-Zeit ein. Roswitha Friedrich hat damit als bekiffte und überdrehte Vertreterin dieser Zeit eine Paraderolle, ebenso Karl Greinert und Dieter Feist, die brave Lokalpolitiker mimen. Alte Hasen wirken in dieser Komödie mit wie Bettina Middel, Michaela Kriegel und Sandra Rohr. Ebenso wieder dabei sind Sandra Pache, Frank Mundhenk und Ilknur Atas, mit Dirk Wortmann, Anna Dülm, und Caro Kessemeier, die beide zusätzlich als Souffleusen fungieren, ist die Crew komplett.

Natürlich wird Kerstin Breithaupt wieder für die Maske und die Frisuren sorgen, was beim Hagener Publikum regelmäßig für Lacher sorgt, kennt doch jeder sonst die Akteure in Zivil. Die Begeisterung ist ihnen jetzt schon bei den Proben anzumerken, und das Lampenfieber wird sich dann zur Premiere rechtzeitig einstellen. Und diese findet am Donnerstag, 30 November, statt, weitere Aufführungen dann am Freitag, 1. Dezember, sowie am Samstag, 2. Dezember.

Jeweils um 19.30 Uhr ist Beginn, und der Eintritt beträgt 7 Euro. Karten erhält man ab kommendem Montag im Vorverkauf beim „Nahkauf-Frischmarkt & Partyservice“ Uwe Schmidt auf dem Hagen oder an der Abendkasse. Da sind alle Hagener und Pyrmonter aufgerufen, „ihre“ Dorfbühne zu unterstützen, ist sie doch die einzige im Stadtgebiet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare